Basketball In der Verlängerung gelingt der BG Tamm/Bietigheim der Sieg

Kein Autorenname vorhanden, vom 22.02.2018 15:35 Uhr
Beim Ertönen der Schlusssirene stand es 71:71 – am Ende gewann die BG mit 76:78 Foto: Horst Dömötör
Beim Ertönen der Schlusssirene stand es 71:71 – am Ende gewann die BG mit 76:78 Foto: Horst Dömötör

Kornwestheim - Spannend machte es die U 18/2 in der Landesliga-Partie gegen die BG Tamm/Bietigheim. Die Tabellennachbarn – die Skizunft war vor der Begegnung Vierter, die Tammer Dritter – lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Mit 16:14 ging das erste Viertel an die Hausherren, und diese Führung baute die Skizunft durch starkes Offensivspiel bis zur Halbzeit auf 39:29 aus. Nach dem Seitenwechsel kam die BG wieder stärker ins Spiel und machte nach und nach den Zehnpunkterückstand wett. Am Ende des dritten Viertel lag die Skizunft nur noch mit 53:51 in Führung. Im Schlussviertel wurde es noch mal spannend. Das Spiel wogte hin und her. Kein Team ließ sich abschütteln. So kam es, wie es kommen musste: Beim Ertönen der Schlusssirene stand es 71:71. In der Verlängerung belauerten sich beide Teams, um den entscheidenden Punkt zu machen. Und den machte dann die BG, die mit einem 76:78 beide Punkte aus Kornwestheim entführte.

Skizunft U 16/1 Jugend-Oberliga

Die U 16/1 hatte in der Jugend-Oberliga die Crailsheim Merlins zu Gast. Beim Hinspiel konnten die Kornwestheimer noch als Sieger die Halle verlassen, doch dieses Mal gestaltete sich die Aufgabe schwieriger. Crailsheim war nämlich mit anderem viel stärkeren Kader angetreten. Die Skizunft spielte konzentriert und mit Energie, sodass sie nach dem ersten Viertel „nur“ mit 13:17 im Rückstand lag. Auch im zweiten Viertel spielte die Skizunft anfangs noch gut mit und war lange Zeit auf Schlagdistanz zum Gegner. Doch dann zogen die Merlins bis zur Halbzeit auf 32:43 davon. Nach dem Seitenwechsel konnte die Skizunft mit den stark aufspielenden Gästen nicht mehr standhalten und geriet mit 43:73 ins Hintertreffen. Damit war das Spiel schon gelaufen. Am Ende siegten die Merlins recht deutlich mit 60:97.

Skizunft U16/2 Bezirksliga

Die U16/2 empfing die SG Schorndorf, die nur einen Tabellenplatz vor der Skizunft in der Bezirksliga rangiert. Ziel war es, endlich den ersten Sieg einzufahren. Nach dem ersten Viertel war noch keine Tendenz zu erkennen. Beide Teams spielten offensiv und erzielten je 21 Punkte. Auch im zweiten Viertel war das Spiel recht ausgeglichen, doch bis zur Halbzeit konnte sich die Skizunft eine 37:33-Führung erarbeiten. Auch nach der Halbzeit verlief das Spiel recht spannend und ausgeglichen. Mit Mühe konnte die Skizunft im dritten Viertel eine 57:55-Führung behaupten. Das war eine große Motivation für den ersten Sieg. Mit großem Willen ging sie dann auch in das letzte Viertel und erkämpfte sich am Ende einen doch recht deutlichen 77:69-Heimsieg.

Skizunft Heimspiel U16/3

Im Heimspiel gegen die TSB Schwäbisch Gmünd hatte die U16/3 das Nachsehen. Bereits im ersten Viertel geriet die Skizunft mit 7:26 in Rückstand, der bis zur Halbzeit auf 8:42 anwuchs. Danach war das Spiel schon entschieden. Die TSB zog im dritten Viertel auf 15:59 und siegte schließlich überdeutlich mit 30:87.

Skizunft U 14/1 Landesliga

Eine Halbzeit lang war die U 14/1 im Heimspiel gegen den Tabellenführer der Landesliga MTV Stuttgart ein gleichwertiger Gegner. Aufgrund einer gut stehenden Defensive konnte die Skizunft den Tabellenführer in Schach halten, und da auch das Offensivspiel gut funktionierte, lag die Skizunft nach dem ersten Viertel gerade mal mit 14:15 und zur Halbzeit mit 25:27 im Rückstand. Nach dem Seitenwechsel fand der MTV schneller und besser ins Spiel, während bei der Skizunft sowohl die Defensive wie auch die Offensive an die Leistung der ersten Halbzeit nicht anknüpfen konnten. Dadurch gingen die Gäste mit 32:47 in Führung. Wenngleich die Skizunft im letzten Viertel wieder stark aufspielte und wieder ein gleichwertiger Gegner war, reichte das nicht, um das Spiel noch zu drehen. Mit 42:58 musste sich die Skizunft geschlagen geben.

Skizunft-Mädchen U16

Nachdem die weibliche U16 der Skizunft bei ihrem letzten Spiel die ersten beiden Punkte eingefahren hatte, wollte sie dieses Erfolgserlebnis gegen die BSG Aalen wiederholen. Doch schon nach dem ersten Viertel mussten die Skizunft-Mädchen ihre Siegesambitionen begraben, denn die Gäste aus Aalen waren deutlich überlegen und führten mit 5:24. Auch im zweiten Viertel lief bei den Kornwestheimerinnen nicht viel zusammen, sodass der Rückstand bis zur Halbzeit auf 15:42 anwuchs. Nach dem Seitenwechsel stemmten sich zwar die Kornwestheimer Mädchen so gut es ging gegen den übermächtigen Gegner von der Ostalb, aber Aalen baute weiter seine Führung auf 23:57 aus. Am Ende stand dann eine 31:82-Niederlage zu Buche.