Basketball Washingtons U18: 52 Punkte in zehn Minuten

Von
Sieg und Niederlage für die U18/1 um Hugo Mounier (rechts). Foto: Mateja fotografie

Kornwestheim - Die Premiere der neuformierten Skizunft-U20 in der Landesliga ist gelungen – mit einem 87:49-Sieg über den TSV Schwaikheim. Die Kornwestheimer waren deutlich überlegen und führten nach dem ersten Durchgang bereits mit 26:9. Auch danach blieb das Heimteam dominant (Halbzeitstand: 47:23). Nach der Pause punkteten die Kornwestheimer fröhlich weiter. Mit 73:41 ging es ins Schlussviertel. Schwaikheim hatte sich aufgegeben, die Skizunft nahm das Tempo raus. Doch auch so reichte es zum klaren 87:49-Erfolg. Skizunft mU20
Binder (8), Bittner (17), Gross (7), John (8), Knezevic (6), I. Koumanis (8), P. Koumanis (4), Laumberg (8), Piscopello (7), Völpel (2), Walter (12), Will

„Wir haben Geschichte geschrieben“, freute sich U18/1-Trainer Micheal Washington nach dem 120:69-Sieg seiner Mannschaft beim BV Villingen-Schwenningen in der Jugend-Oberliga. Allein 52 Punkte machte die Skizunft im zweiten Viertel (76:34). Nach zehn Minuten hatten die Gäste mit 24:16 geführt. Dann folgte ein Viertel, in dem quasi jeder Wurf der Skizunft ein Treffer war. Nach dem Seitenwechsel gingen es die die Kornwestheimer recht locker an, beherrschten aber weiterhin das Geschehen. Über 100:54 kam der klare 120:69-Sieg zustande.

Zuvor hatte die U18/1 jedoch gegen die BSG Ludwigsburg eine 80:88-Heimniederlage hinnehmen müssen. Im ersten Viertel führte die Skizunft noch knapp mit 19:17, doch zur Halbzeit hatten die Ludwigsburger beim 33:37 einen Vorsprung herausgespielt. Den verteidigten sie auch im dritten Viertel (58:63) und bis zum Schluss. Die Skizunft ist aktuell Dritter. Skizunft mU18/1
Awuku (-/0), Binder (-/5), Cadenbach (-/5), Herzog (24/14), Hönes (6/0), Martinovic (5/4), Mounier (20/6), Norouzian (10/-), Özmeral (10/14), Recio Hofmann (6/-), Savic (22/9), Vukovic (9/6), Wohlfahrt (6/-) Die männliche U16/1 hat in der Jugend-Oberliga mit 79:73 beim VfL Kirchheim gewonnen. Beide Teams wirkten dabei lasch und unkonzentriert. Fouls prägten die Partie, Spielfluss kam in der gesamten Begegnung nicht zustande. Kornwestheim entschied das erste Viertel mit 20:19 für sich, zur Halbzeit lag man trotz einer Unzahl an vergebenen Würfen mit 46:40 vorn. Mit 63:55 ging es in den hektischen Schlussabschnitt, in dem der Vorsprung gerade so reichte. Die Skizunft steht auf Platz 3. Skizunft mU16/1
Gmelin, Graus (12), Hadziahtmetovic, Hannig (11), Ignatakis (11), Licata, Mantzalas (3), Mikolajec (1), Müller (4), Queck (24), Schneider (14)

Ihr erstes Heimspiel in der Jugend-Oberliga hat die männliche U14/1 mit 29:118 gegen die BBU Ulm klar verloren. Das Team von Trainer Marcus Dippel bekam die Ulmer Angreifer nicht in den Griff und machte selbst keine Punkte. Ein deprimierender 1:32-Rückstand nach dem ersten Viertel und ein 6:65 zur Halbzeit waren die Folge. Nach dem dritten Durchgang hieß es 17:95. Aktueller Skizunft-Tabellenstand: Platz 5. Skizunft mU14/1
Atas (7), Atici (5), Gassebner (2), Habermaier (2), Josipovic (3), Ley, Mader, Malik (6), Papandreou, Stelter, Stroh, Ulucinar (4)

Nach zwei Niederlagen kam die weibliche U14 bei der BG Tamm/Bietigheim mit 87:41 zu ihrem ersten doppelten Punktgewinn. Forsch ging das Team ans Werk und erspielte sich im ersten Viertel eine 19:8-Führung. Wenngleich die Gastgeberinnen im zweiten Viertel etwas besser ins Spiel kamen, die Kornwestheimerinnen blieben dominant und lagen zur Halbzeit schon recht klar mit 41:20 vorn. Klare Sache auch nach der Pause: Über 67:35 kam die Skizunft zu einem recht deutlichen 87:41-Auswärtserfolg und ist derzeit Fünfter. Skizunft wU14
Abdul Hamid (9), Aynacioglu (16), Beran (26), Franke, Kaya (4), Poyraz (4), Rosenberger (2), Sedic (26), Temür, Weidner

 
 

Sonderthemen