Fußball Trainer zwischen Freude und Enttäuschung

Von
Patrick Wagner (gelbes Trikot, am Ball) und der SVK 2 holen einen Punkt, stehen aber immer noch unten drin. Foto: Archiv/Mateja fotografie

Kornwestheim - Der SVK 2 holt in der Kreisliga A 1 einen Punkt in Steinheim. Drita Kosova Kornwestheim ist nach der dritten Niederlage in Serie die Tabellenführung in der Kreisliga A 2 los.

TSG Steinheim – SVK 2 1:1 (0:1) Richtig sicher war SVK 2-Trainer Daniel Biedermann am Ende nicht, ob er das Remis als Erfolg oder als verschenkten Sieg werten sollte. Eigentlich war seine Mannschaft über weite Strecken überlegen gewesen. Und in der Anfangsphase hatte seine Elf durch Lukas Rosenkranz und Enis Kabashi klarste Möglichkeiten. Eine Unachtsamkeit führte aber zur Führung für die Gastgeber durch Jan Belsner, der aus zwölf Metern ins lange Eck traf (23.). Danach wackelte der SVK 2 kurz, brachte den Rest der ersten Hälfte aber unbeschadet hinter sich.

In der zweiten Hälfte kontrollierte das Biedermann-Team die Begegnung – und schaffte das 1:1. Eine Flanke von Denis Christ drückte Nico Stein über die Linie (55.). Im weiteren Verlauf verpasste der diesmal in der Sturmspitze agierende Davide Nicolazzo gleich dreimal den Pass zum besser postierten Mitspieler, sodass am Ende nicht mehr als ein Punkt heraussprang. „Wir haben gut gespielt, es war mehr drin. Das ist umso ärgerlicher, weil von den Steinheimern gar nichts kam“, so Biedermann. Sein Team steht nach wie vor auf Abstiegs-Relegationsplatz 12. SVK 2
Engelbrecher – Wingert, Balci, Waida, Christ, Wagner (68. Pizzarelli), Rosenkranz (54. Collura), Stein, Neils (75. Frenken), Kabashi, D. Nicolazzo Warmbronn – Drita Kosova 3:1 (0:1) Nach der Pokal-Pleite gegen den SVK und der Derby-Niederlage gegen den TSC hat Drita Kosova das dritte Spiel in Folge verloren. Dabei ging das Team von Coach Safet Muzliukaj in Warmbronn sogar durch Ermir Doci in Führung (30:). Doch danach schaffte es der nun entthronte Tabellenführer nicht, sein Kombinationsspiel zu etablieren. Das gipfelte in der zweiten Hälfte in einem glatten Fehlstart. Der Sekunden zuvor eingewechselte Philipp Kindler traf nach einem Torwartfehler zum Warmbronner Ausgleich (46.), in der 75. Minute brachte Frederik Kindler die Gastgeber nach einem Abwehrschnitzer in Führung. Am Ende fing sich Dita einen Konter ein, den Patrick Kilper zum Endstand verwertete (90.). „Wir werden jetzt ein paar Gespräche führen“, kündigt Safet Muzliukaj an, der seine Mannen am gestrigen Montagabend zum außerplanmäßigen Training versammelt hat. Denn nur am fehlen der gesperrten Leistungsträger Tugrul Yalman und Egonit Avduli könne es nicht gelegen haben. Neuer Erster ist der SV Gebersheim. Drita Kosova
Türkmen – Redzepi (85. Fi. Bajrami), Duraku, Köse, D. Shala, Fa. Bajrami (90. Guncati), Manoccio, Krajki, Doci, Kuka, V. Muzliukaj

 
 

Sonderthemen