Handball Drittliga-Spieler wählen diesmal selbst

Von
Axel Steffens übernimmt die Patenschaft für die E-Jugend. Foto: z

Kornwestheim - Die alljährliche Patenvergabe ist bei der Handballabteilung des SV Kornwestheim schon Tradition. Jede Jugendmannschaft bekommt einen Paten aus dem Kader der ersten Männermannschaft, der sie bei Spielen und Trainingseinheiten unterstützen soll.

Auch bei Mannschaftsaktivitäten und Weihnachtsfeiern sind die Drittligaspieler gerne mit von der Partie, sie stehen den jungen Handballern und Handballerinnen mit Rat und Tat zur Seite und ganz nebenbei soll das natürlich auch die Identifikation mit der ersten Herrenmannschaft unterstützen. Dass einige der Mannschaften ihre Paten schon vom alljährlichen Via-Nova-Sommercamp kennen, bei dem Spieler wie Christian Wahl, Christopher Tinti und Felix Beutel in die Trainerrolle schlüpfen, unterstützt die Vorfreude der Jugendspieler auf die Patenvergabe zusätzlich.

Der neue Jugendkoordinator Hannes Diller hat sich für die diesjährige Verleihung etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Die Drittligaspieler durften sich ihre Patenmannschaft selbst aussuchen. Kein Wunder also, dass sich viele aufgeregte Kinder in Trikots und Trainingsanzügen nach dem Spiel des SVK gegen den HB Balingen-Weilstetten 2 am Spielfeldrand tummelten. Die Moderation der Patenvergabe übernahm SVK-Drittligaspieler Tim Scholz. Von den allerkleinsten Handballern, den teilweise erst vierjährigen Minis, bis zur männlichen A-Jugend, die inzwischen sogar Mitspieler ihres Paten Christian Wahl geworden sind, freute sich jede Mannschaft über ihren eigenen „Handballstar“ im Team. Neben den Jugendteams des SVK bekamen auch die Kinder der Sportgruppe 46Plus, in der sowohl Kinder mit als auch ohne Down-Syndrom gemeinsam Sport treiben, einen Paten. Kapitän Christopher Tinti übernimmt neben der männlichen B2-Jugend auch diese jungen Athleten. Der SVK und 46Plus arbeiten seite Längerem eng zusammen, so haben Drittligaspieler auch schon das Training von 46Plus besucht.

Nicht nur die Freude bei den Jugendteams, auch die Motivation bei den Drittligaspielern scheint groß gewesen zu sein. Rückraumspieler Marvin Flügel unterstützte seine Patenmannschaft, die weibliche D-Jugend, zwei Tage nach der Bekanntgabe beim Spitzenspiel gegen die HABO JSG.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Sonderthemen