Artikel drucken Artikel kommentieren
Artikel bewerten [0.00/0]

Handball Nicht zu unterschätzen

Michael Bosch, vom 02.11.2018 10:16 Uhr
Setzte zuletzt vor allem Akzente in der Verteidigung: Hendrik Schoeneck (am Ball) Foto: Archiv/Ralf Porkert
Setzte zuletzt vor allem Akzente in der Verteidigung: Hendrik Schoeneck (am Ball) Foto: Archiv/Ralf Porkert

Kornwestheim - Ein Sieg im kommenden Spiel gegen die TSG Haßloch, und die Drittliga-Handballer des SV Kornwestheim sind wieder dick im Geschäft. Momentan steht das Team von Trainer Alexander Schurr zwar nur auf dem neunten Tabellenplatz, aber der Schein trügt. Auf den Viertplatzierten, TuS Dansenberg, sind es gerade einmal vier Punkte Rückstand.

Die TSG Haßloch rangiert auf einem Abstiegsplatz (Platz 14) und hat in neun Spielen erst zweimal gewonnen. Zuletzt gab es eine deutliche Niederlage gegen die HSG Konstanz (22:32). Alex Schurr warnt dennoch: „Da waren sehr viele knappe Spiele dabei.“ Der SVK, dessen Partien zuletzt ebenfalls immer knapp waren, hat gute Erinnerungen an die Mannschaft aus Rheinland-Pfalz. Vergangene Saison gab es auswärts einen 32:29-Erfolg, in der Osthalle fiel der Sieg mit 43:31 noch deutlicher aus. „Wir werden nicht den Fehler machen, und die TSG Haßloch nach dem Tabellenplatz beurteilen. Uns erwartet eine körperlich starke Mannschaft“, sagt Schurr.

Er wird wohl wieder auf Felix Beutel im Tor bauen können, der nach seinem Kahnbeinbruch wieder einsatzbereit ist. Das Gehäuse wird aber zunächst Pascal Welz hüten. Auch Julius Emrich ist wieder dabei. Anwurf an diesem Samstag in der Osthalle ist um 20 Uhr.