Kornwestheim Ab Dezember steigen die Parkhaus-Preise

Von
Der jüngste Umbau im City-Parkhaus. Foto: Archiv/Meuer

Kornwestheim - Die gute Nachricht zuerst: Auch in Zukunft darf im City-Parkhaus eine Stunde lang umsonst geparkt werden – in der Zeit von 8 bis 19 Uhr. Ab der zweiten Stunde, an Sonn- und Feiertagen und des Nachts ist das Parken dort allerdings voraussichtlich ab Anfang Dezember kostenpflichtig. Auch wird der Tageshöchstsatz auf sechs Euro angehoben.

Zuvor betrug er fünf Euro, zu jeder Tageszeit und an jedem Wochentag konnte man sein Auto für bis zu drei Stunden kostenlos im City-Parkhaus abstellen.

Dass die „Tarifstruktur angepasst“ wird, wie es in den Worten der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim heißt, die das Parkhaus betreiben, liegt in einem Beschluss begründet, den der Ausschuss für Umwelt und Technik der Stadt Kornwestheim Ende 2016 gefasst hat. Damals befassten sich die Stadträte mit dem Thema und votierten dafür, die Preise im City- und Holzgrund-Parkhaus im Rahmen von nahenden Umbauten zu überarbeiten.

Als nächstes werden Induktionsschleifen gesetzt

Einige dieser Arbeiten sind nun abgeschlossen – vor wenigen Tagen ließen die Stadtwerke im City-Parkhaus neue Rolltore einbauen. Weiter geht es am Mittwoch, 21. November. Dann wird das City-Parkhaus erneut für kurze Zeit geschlossen, weil sogenannte Induktionsschleifen an den Ein- und Ausfahrten gesetzt werden. Es werden Nutstellen ausgefräst, anschließend Kabel eingezogen. Dank der Induktionsschleifen wissen die Schranken dann künftig, ob ein Auto vor ihnen steht. Die Stadtwerke empfehlen, in die benachbarte Tiefgarage am Holzgrundplatz auszuweichen, so lange die Arbeiten andauern.

Übrigens: Auch das Thema möglicher Ladestationen für Elektrofahrzeuge haben die Stadtwerke im Blick. „Im Zuge des allgemeinen Mobilitätswandels werden Anstrengungen unternommen, eine Ladeinfrastruktur auch im Cityparkhaus zu realisieren“, sagt die Sprecherin Astrid Schulte. Aktuell gebe es Gespräche mit einzelnen Herstellern, um die richtigen Ladesäulen zu finden. „In der Tiefgarage Holzgrundareal konnte im letzten Jahr bereits die Ladeinfrastruktur umgesetzt werden“, berichtet Astrid Schulte weiter.

Artikel bewerten
1
loading
 
 

Sonderthemen