Kornwestheim Aschenputtel als Musical

red, vom 11.01.2018 18:53 Uhr
Der Märchenklassiker von den Gebrüdern Grimm über den Glauben an die wahre Liebe  als Musical. Foto: z
Der Märchenklassiker von den Gebrüdern Grimm über den Glauben an die wahre Liebe als Musical. Foto: z

Kornwestheim - Von der verhassten Stieftochter zur freudestrahlenden Prinzessin: Das Theater Liberi bringt den Märchenklassiker von den Gebrüdern Grimm über den Glauben an die wahre Liebe als Musical mit der Musik von Christoph Kloppenburg und Hans Christian Becker auf die Bühne. Der Vorhang hebt sich am Samstag, 17. Februar, gleich zweimal im K – um 14 und 17.30 Uhr. „Neben Freude und Heiterkeit wollen wir auch wichtige Werte vermitteln“, sagt Hauptdarstellerin Lena Conzendorf. „Aschenputtel lässt sich von niemanden einreden, dass man nicht das erreichen kann, was man wirklich will“. In der Bearbeitung von Autor Helge Fedder gibt es eine Stiefmutter, die nur auf den allerersten Blick als hysterische Zicke daherkommt, einen König mit Hip-Hop-Genen, der über ein Reich der Spaßvögel herrscht und eine Taube, hinter der sich die fabelhafte Fee verbirgt. Und natürlich die Protagonistin: Eine moderne Cinderella, die lehren will, dass es in der Liebe nicht um Oberflächlichkeiten geht. Aschenputtel überzeugt den Prinzen schließlich mit Offenheit, Mut und Herzenswärme, die ihre Dienstmädchenkleidung überstrahlen. Karten für die zwei Vorstellungen im K kosten je nach Kategorie zwischen 17 und 22 Euro. Kinder im Alter von drei bis 14 Jahren erhalten zwei Euro Ermäßigung. Und die gibt’s auch für Abonnenten der Kornwestheimer Zeitung, und zwar in Höhe von zehn Prozent. Tickets sind bei der Kornwestheimer Zeitung, Bahnhofstraße 5, und im K, Stuttgarter Straße 65, erhältlich. (red) Foto: z