Artikel drucken Artikel kommentieren
Artikel bewerten [0.00/0]

KornwestheimAuf der Bühne kehrt wieder Leben ein

Susanne Mathes, vom 13.09.2017 19:00 Uhr
Die Ära Fabian Schwarz/Veit Hübner in der Kleinkünstbühne Casino startet am Freitag. Foto: Archiv/Mathes
Die Ära Fabian Schwarz/Veit Hübner in der Kleinkünstbühne Casino startet am Freitag.Foto: Archiv/Mathes

Kornwestheim - Die etwas verlängerte Sommerpause in der Kleinkunstbühne an der Aldinger Straße ist vorbei: Morgen geht im Casino erstmals der Vorhang unter Federführung der neuen Betreiber Veit Hübner und Fabian Schwarz auf. Und zum Einstieg stellen sie sich auch gleich selbst auf die Bühne, die sie in Zukunft mit Gastspielen bestücken – etwa von Werner Koczwara, Helge Thun oder Ernst & Heinrich – , aber auch mit ihren eigenen Programmen und Formationen beleben werden.

Mit von der Partie ist beim Eröffnungsabend unter dem Motto „Drei Generationen Kleinkunst an einem Abend auf einer Bühne“ auch Otmar Traber, der beim Abschied im Frühjahr zwar leise Servus gesagt hatte – aber nur als Betreiber der Bühne und nicht als Kabarettist. Hübner und Schwarz haben das Casino von Traber übernommen, nachdem er sich aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen hatte. Auftreten wird er dort hin und wieder dennoch. „Am Freitagabend präsentieren wir Auszüge aus unseren Programmen und wollen mit den Gästen auf unsere Bühne anstoßen“, kündigt Fabian Schwarz an. Vierter im Bunde ist bei der Premiere Felix Borel, Geiger im SWR-Sinfonieorchester.

Am Sonntag, 17. September, wird nachmittags weitergefeiert: mit Essen, Getränken und Live-Musik von der Band Rikas, die 2016 beim Europäischen Straßenmusikfestival in Ludwigsburg den zweiten Platz gewann. Musikalisch tischt sie Mischung aus Surf-Pop und Indie-Rock auf. Ihren Stil nennt die Band Vindie, eine Wortkombination aus Vintage und Indie.

Für den finanziellen Unterbau ihres Unterfangens haben die neuen Casino-Macher den „Casino-Kulturstein“ eingeführt. Wer einen solchen Stein zu einem festgelegten Preis erwirbt, unterstützt die Bühne und erhält im Gegenzug beispielsweise Freikarten oder Einladungen zu Exklusiv-Veranstaltungen. Rund 20 Förderer, erzählt Fabian Schwarz, haben schon Kultursteine erworben. Beim Casino-Fest am Sonntag malt Objektkünstler Harry de Mello auf vielen kleinen Kultursteinen ein großes Gemälde. Eine Kopie davon soll dann im Theatersaal aufgehängt werden.

Kontrabassist Hübner und Kabarettist Schwarz wollen ansonsten das bewährte Konzept der Bühne mit kleiner Gastronomie weiterführen. „Aber natürlich wollen wir auch Neues ausprobieren“, sagt Veit Hübner. Von November an wird es beispielsweise jeden Monat eine offene Bühne geben, bei der sich unterschiedlichste Künstler ausprobieren können. Außerdem soll der musikalische Bereich ausgebaut werden, unter anderem mit einer monatlichen Jazzreihe. Zusätzlich wollen sie die Vermietung des Saales für private und geschäftliche Anlässe ankurbeln.

Nach der Eröffnung geht’s im September gleich mit voll gepackten Kultur-Wochenenden weiter: mit Tilmann Birr (22.9.), Fabian Schwarz (23.9.), Berta Epple (24.9.) und Andy Häussler (30.9.).