Kornwestheim Die Tiermedizin findet einen Platz in der Stadt

Werner Waldner, vom 08.08.2017 00:00 Uhr
Rechts liegt der Discounter Lidl, links – ebenfalls nicht zu sehen – die Jugendfarm. Dieses Gelände hat die Firma Idexx gekauft. Foto: Birgit Kiefer
Rechts liegt der Discounter Lidl, links – ebenfalls nicht zu sehen – die Jugendfarm. Dieses Gelände hat die Firma Idexx gekauft. Foto: Birgit Kiefer

Kornwestheim - Der Interessenten für das Gewerbegrundstück auf dem Wilkin-Areal gab’s viele. Die Stadt Kornwestheim entschied sich nach langwierigen Verhandlungen für das Unternehmen Idexx, das seinen Hauptsitz im US-Bundesstart Maine und in Ludwigsburg an der Mörikestraße einen seiner weltweit 60 Standorte hat. Das Unternehmen ist nach eigenem Bekunden Weltmarktführer in der Veterinärdiagnostik. „Wir bedienen Tierärzte weltweit mit einem breiten Sortiment an diagnostischen und informationstechnologiebasierten Produkten und Dienstleistungen“, sagt laut einer Pressemitteilung der Stadt Kornwestheim Dr. Ulrich Brandenburg, der für die Standorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich zeichnet. Ludwigsburg will Idexx Ade sagen und sich dafür in Kornwestheim ansiedeln. Auf dem Wilkin-Areal – zwischen Lidl und Jugendfarm – hat das Unternehmen ein 17 000 Quadratmeter großes Gelände erworben. Der Vertrag ist dieser Tage zwischen Brandenburg und Kornwestheims Erstem Bürgermeister Dietmar Allgaier unterzeichnet worden.

In Ludwigsburg soll das Unternehmen dem Vernehmen nach zu den größeren Gewerbesteuerzahlern gehören. Ansässig sind dort die Idexx GmbH und die Idexx Vet Labor GmbH mit zusammen über 400 Beschäftigten. Einen weiteren Standort unterhält Idexx in Leipzig mit rund 40 Mitarbeitern. Weltweit arbeiten 7000 Menschen für das Unternehmen. In Kornwestheim dürfte der Neuankömmling zu den fünf großen Firmen zählen.

In den Labors in Ludwigsburg werden täglich Proben aus vielen europäischen Ländern bearbeitet. Sie stammen in der Mehrzahl von Haus- und Nutztieren, von Pferden und Geflügel. Zudem testet Idexx Milch und Wasser. In der Mehrzahl beschäftigt die Firma Tierärzte sowie tiermedizinische Fachangestellte.

Bürgermeister Dietmar Allgaier zeigte sich zufrieden über den Fisch, den die Stadt da an Land gezogen hat. Idexx Laboratories bereichere die Vielfalt der Unternehmen in Kornwestheim. „Wir freuen uns, dass wir damit auch einen völlig neuen Wirtschaftsbereich aus dem Segment der Tiermedizin bei uns begrüßen dürfen“, stellte Allgaier fest, der von einem „sehr werthaltigen“ Betrieb spricht, der sich mit Idexx in Kornwestheim ansiedeln werde. Deshalb sei es der Stadt auch letztlich leicht gefallen, eines der letzten freien Gewerbegrundstücke dieser Größenordnung an Idexx zu veräußern. Ulrich Brandenburg verbindet mit dem Umzug nach Kornwestheim die Hoffnung für das Unternehmen, dass es weiter wachsen und damit auch Arbeitsplätze schaffen könne.

Weniger erfreut ist naturgemäß die Stadt Ludwigsburg über den Weggang einer Firma und den Verlust von über 400 Arbeitsplätzen. Trotz einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit habe man dem Unternehmen zum gewünschten Zeitpunkt nicht die gewünschten Gewerbeflächen anbieten können, heißt es in einer Stellungnahme aus dem Rathaus. Man freue sich aber, dass das Unternehmen in der Nachbarkommune einen neuen Standort gefunden habe.

Entstehen wird ein zwei- bis dreigeschossiger Firmengebäude mit Labors und Büros. Die Bauarbeiten sollen im kommenden Jahr starten.