Artikel drucken Artikel kommentieren
Artikel bewerten [3.00/2]

KornwestheimIm Theater in den Hafen der Ehe segeln

Werner Waldner, vom 20.04.2017 00:00 Uhr
So könnte es aussehen, wenn man in der Stadtbücherei heiratet. Möglich ist das aber nur zu den Schließzeiten der Bibliothek. Foto: z/Hahn
So könnte es aussehen, wenn man in der Stadtbücherei heiratet. Möglich ist das aber nur zu den Schließzeiten der Bibliothek.Foto: z/Hahn

Kornwestheim - Ehen werden im Himmel gemacht“, sagt der Volksmund. Und im K, ergänzt nunmehr die Stadt Kornwestheim, die für ihr Kultur- und Kongresszentrum ein All-inclusive-Paket für den schönsten Tag im Leben anbietet. Und das beinhaltet durchaus Überraschendes. „Wir wollen den Wünschen der Brautpaare Rechnung tragen“, sagt Oberbürgermeisterin Ursula Keck. Zeitpunkt der Trauung Heiraten nur zu den Bürozeiten im Rathaus? Das war einmal. Im K kann zu jeder Tages- und Nachtzeit an sieben Tagen in der Woche geheiratet werden. Das, sagt Ralph Wagner vom im K beheimateten Restaurant Applaus, der zusammen mit seinem Kollegen Fred Oed der „Weddingplaner“ ist, biete kaum eine andere Stadt an. Wagner und Öd haben Zugriff auf den Belegungsplan des K und können gleich bei der ersten Anfrage nachsehen, ob die gewünschten Räume noch frei sind. Ort der Trauung Nichts ist unmöglich. Ob die Bühne des eher plüschigen Theatersaals, der nüchtern daherkommende Veranstaltungsraum im zweiten Obergeschoss, das großzügige Atrium der Stadtbücherei, der Festsaal oder die Terrasse am Stadtparksee – überall sollen sich die Brautpaare das Ja-Wort geben können. Keck: „Wir lassen uns überraschen, wo die Gäste heiraten wollen.“ Der Standesbeamte Mit dem neuen Angebot werden künftig eine Reihe von städtischen Beschäftigten – insbesondere aus dem K – als „Eheschließungsstandesbeamte“, wie es offiziell heißt, fungieren. Sie müssen lediglich Grundkenntnisse im Standesamtswesen vorweisen, um das Ja-Wort entgegennehmen zu dürfen. Um den mit einer Hochzeit verbundenen Papierkram kümmert sich weiterhin das Standesamt. Zu den neuen Eheschließungsstandesbeamten gehören unter anderem Fachbereichsleiterin Claudia Münkel und die Kulturmanager Johannes Ellrott und Sophie Beutel. Die Traureden, verspricht Münkel, werden speziell auf die Paare ausgerichtet. Übrigens: auch gleichgeschlechtliche Paare können sich im K trauen lassen. Die Technik und die Dekoration Der Ort der Festivität soll in den Vereinsfarben des Lieblingsclubs ausgeleuchtet und dekoriert werden? Kein Problem. Auch das gehört zum Rundum-sorglos-Paket des K und kann von den Paaren gebucht werden. Das Essen Fürs Catering wird das Restaurant Applaus verantwortlich zeichnen. Selbst für die Verpflegung der Gäste sorgen, das wird den Brautpaaren nicht möglich sein. Ralph Wagner verspricht, Angebote für ganz unterschiedliche Geldbeutel zu unterbreiten – vom edlen Büfett bis zu Schnitzel mit Kartoffelsalat, wenn’s gewünscht wird. Die Musik Auf Wunsch vermitteln Ralph Wagner und Fred Oed auch die Musik zum Fest. Gitarrist Stefan Brixel gehört zu den Instrumentalisten, die gebucht werden können. Er ist für die Stadt auch am übernächsten Wochenende (29./30. April) im Einsatz, wenn sie ihr Traupaket fürs K bei der Hochzeitsmesse im Ludwigsburger Schloss vorstellt. Übernachtung Auf Wunsch vermittelt das K auch Übernachtungsmöglichkeiten in Kornwestheim und den Nachbarkommunen. Die Kosten Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Wer seine Vermählung im großen Stil mit vielen Gästen feiern will, der wird tief in die Tasche greifen müssen. Werden alle Räumlichkeiten in Beschlag genommen, dann kann das K immerhin gut 1200 Menschen unterbringen. Wem die Eheschließung nicht so viel wert ist, der kommt auch schon mit 100 Euro hin, bucht dafür aber lediglich den undekorierten Veranstaltungsraum und hat kein Glas Sekt zum Anstoßen.

Dass das K zum „Las Vegas“ der Region Stuttgart wird, die Sorge haben Fachbereichsleiterin Claudia Münkel und Oberbürgermeisterin Ursula Keck nicht. Jede Buchung sei eine Auszeichnung fürs Haus, sagt die OB, die mit dem Angebot die Hoffnung verbindet, dass die Brautleute und ihre Gäste gerne an die Zeremonie und das Fest im K zurückdenken und zu Veranstaltungen auch zurückkehren.

In den vergangenen Tagen sind die ersten Trauungen bereits über die Bühne gegangen – allerdings nur zur Probe und fürs Fotoshooting. Die Bilder und das Video sollen zeigen, wie romantisch eine Trauung im K sein und dass es mit dem Himmel mithalten kann.