Kornwestheim Musik für Wohnzimmer und große Bühnen

Von
Die Band Another Tuesday hat sich for fünf Jahren in Kornwestheim formiert. Foto: z

Kornwestheim - Wenn Svenja Lubitz und ihre Band Another Tuesday Songs ersinnen, dann geht es natürlich darum, den richtigen Ton zu treffen. Genauso wichtig sind aber die richtigen Worte und die Erzählungen, zu denen sie sich verdichten. „Was Menschen ausmacht, das sind ihre Geschichten“, ist die 34 Jahre alte Musikerin überzeugt. Deswegen bezeichnet sie den Stil der Kornwestheimer Gruppe auch unter anderem als „Lyrical“, was „lyrisch“ heißt, auch im Sinne von emotional, und im Falle von Another Tuesday zudem schlicht bedeutet, dass die Texte von herausgehobener Bedeutung sind. „Sie drehen sich um Musik, die Liebe, die Achterbahnfahrten des Lebens eben“, heißt es von Svenja Lubitz.

Rein musikalisch gesehen passt die Band ohnehin in keine Schublade so richtig hinein. Sie bewegt sich im Spannungsfeld von Blues, Jazz, Rock(’n’Roll), Singer-Songwriter und mehr. „Wir machen, was uns Spaß macht“, sagt Svenja Lubitz. Wer sich einen Eindruck vom Können der drei Musiker machen will, hat jedenfalls seit Kurzem die Möglichkeit dazu. Another Tuesday haben ihr erstes Musikvideo gedreht – zu ihrem Song „Einer dieser Tage“. Das Video ist auf Youtube zu sehen (einfach nach dem Bandnamen suchen). „Wir haben es im Jugendzentrum in Kornwestheim aufnehmen können“, berichtet Svenja Lubitz erfreut.

Zuvor sei kurzfristig eine andere für den Dreh vorgesehene Location ausgefallen. Für die Band war das kein Nachteil – mit eigenem Equipment entstand binnen drei Stunden das durchaus ansehnliche Ergebnis in gediegener Schwarz-Weiß-Optik. Und: Passend zum neuen Video feierten Another Tuesday im Herbst dieses Jahres ihr fünfjähriges Bandjubiläum. „Wir haben uns im Oktober 2013 gegründet“, erzählt die 34-Jährige, die singt und Gitarre spielt – und die Formation auch selbst ins Leben gerufen hat. Neben Svenja Lubitz gehören noch Schlagzeuger und Cahonist Florian Kiesel (20), von Beruf Technischer Zeichner, und anfangs Pascal Freudenberger zu Another Tuesday. Pascal, „Passi“ genannt, musste die Band allerdings verlassen – er wanderte nach Neuseeland aus.

Zwar hielten Another Tuesday noch eine Weile an dem Gitarristen fest. Doch schweren Herzens beschloss die Band schließlich, Ersatz zu suchen – nachdem klar war, dass er so bald nicht wieder kommt. Seit Januar 2018 ist man nun wieder komplett: Ion Christopoulos (27), der als Musiklizenzverkäufer arbeitet, ergänzt das Dreiergespann seitdem. „Wichtig war uns, dass es menschlich und musikalisch gut harmoniert“, sagt die ausgebildete Logopädin Svenja Lubitz. Ein paar beachtliche Auftritte haben Another Tuesday zudem bereits hinter sich. Vor allem der Gig beim „Best of“-Konzert der Gartenschau Mühlacker ist im Gedächtnis geblieben. „Das war schon stark, vor so großem Publikum zu spielen“, berichtet die Sängerin. Ansonsten – ja da spielt man gerne auch mal Wohnzimmerkonzerte. „Die lieben wir, wir haben auch eines zu unserem Bandjubiläum verlost“, sagt Lubitz. Und wenn dabei einmal ein Geburtstagslied gewünscht wird, dann schreiben Another Tuesday es wie ihre anderen Stücke einfach selbst – „Lied der Wünsche“, heißt es.

Aktuell geht es der Formation vor allem darum, neue Songs zu schreiben und das kommende Jahr zu planen. Ein richtiges Album aufzunehmen, das können sich die Musiker von Another Tuesday ebenfalls durchaus vorstellen. Und: „Auch ein neues Musikvideo, das wollen wir bald drehen“, berichtet die 34-Jährige. Dann nämlich soll der Song „You“ aufgenommen werden. Auch er ist mehr als aneinandergereihte Töne, auch er erzählt eine Geschichte. „Musikalisch“, sagt Svenja Lubitz“, „da setzen wir uns keine Grenzen.“

 
 

Sonderthemen