Kornwestheim Sicherer Schulweg

red, vom 11.09.2018 09:00 Uhr
Erstklässler sind auf dem Weg zur Schule. Foto: dpa-Zentralbild
Erstklässler sind auf dem Weg zur Schule. Foto: dpa-Zentralbild

Kornwestheim - Mit Beginn der Schulzeit startet die landesweite Aktion „Sicherer Schulweg“ – auch vor Ort. Man wolle alle Verkehrsteilnehmer verstärkt im Bereich von Schulwegen und Schulen sensibilisieren, teilt die Polizeidirektion Ludwigsburg mit. Die Verwendung von Kindersitzen und Gurtanlegepflichten würden dabei genauso überwacht wie das richtige Verhalten an Fußgängerüberwegen und Bushaltestellen. Fahrradfahrer, die in Kürze morgens bei Dunkelheit unterwegs sein werden, müssen damit rechnen, dass Polizisten ihr Rad auf Sicherheit und ihr Verhalten im Straßenverkehr überprüfen werden.

Die Polizei will ihr Augenmerk auch darauf richten, ob Autofahrer im Straßenverkehr ihr Handy nutzen. Ebenso würden in Absprache mit den Kommunen Kontrollen zur Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit und von Parkverstößen im schulischen Umfeld durchgeführt, so die Polizei.

Die Unfallzahlen zeigten, dass das Thema „Sicherer Schulweg“ auch nach Jahren immer noch aktuell sei. Im vergangenen Jahr ereigneten sich 45 Schulwegunfälle. Bei 42 Unfällen wurden Verkehrsteilnehmer verletzt, darunter vier Schüler, die schwere Verletzungen davontrugen. Die Hälfte der Unfälle wurde durch Schüler selbst verursacht.