LokalsportB-Jugend gewinnt souverän

red, vom 04.02.2016 07:00 Uhr
Marco Lantella Foto: Archiv/Ralf Porkert
Marco LantellaFoto: Archiv/Ralf Porkert

Handball/Kornwestheim - Die männliche B-Jugend des SV Kornwestheim hat in der Württembergliga deutlich mit 26:17 (14:10) gegen die SG Ober-/Unterhausen gewonnen. Dank einer konsequenten und schnellen Abwehr eroberte der SVK immer wieder schnell den Ball, sodass es nach 15 Minuten 10:4 hieß. Doch eine Auszeit der SG zeigte Wirkung. Der Gegner konzentrierte sich nun, während sich Kornwestheim auf der Führung ausruhte. Diese Phase mündete im 10:9-Zwischenstand (21.). Zur Halbzeitpause sah es aus SVK-Sicht aber wieder etwas freundlicher aus: 14:10.

In den ersten zehn Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte der SVK nur ein Tor. Die SG kam bis auf 15:15 heran. Doch dann trafen wiederum die Gäste zehn Minuten lang nicht, was Kornwestheim ausnutzte und für die Vorentscheidung sorgte. Nach 44 Minuten stand es 23:15, am Ende gab es einen 26:17-Sieg, bei dem der etatmäßige Torhüter Jan-Niklas Jäger im Feld zum Einsatz kam und das letzte Tor des Spiels erzielte.

Das nächste Spiel der B-Jugend steigt am Sonntag, 14. Februar, um 15 Uhr in Pflugfelden gegen die HB Ludwigsburg.

Kein leichtes Spiel hatte die männliche C1-Jugend in der Bezirksliga bei ihrem 33:27 (13:12)-Sieg gegen die abwehrstarke HSG Marbach-Rielingshausen. Zur Halbzeit konnte sich der SVK als Tabellenzweiter eine knappe 13:12-Führung herausspielen.

Auch in der zweiten Hälfte gelang es den Kornwestheimern zunächst nicht, sich entscheidend abzusetzen. Doch eine taktische Umstellung des Trainer-Duos Reimund Jäger und Rafet Oral brachte dann in der 40. Spielminute die Wende. Innerhalb von vier Minuten zogen die Gastgeber auf 26:22 davon. Auch eine Auszeit der Marbacher konnte den Kornwestheimer 33:27-Sieg nicht mehr verhindern.

In der Bezirksliga hat die männliche D-Jugend ihr Heimspiel gegen die HSG Marbach-Rielingshausen mit 29:17 gewonnen. Gewohnt stark im Angriff kam der SVK über die gesamte Spieldauer hinweg mit schönen und schnellen Kombination zu Torerfolgen. Aber auch in der Abwehr präsentierte sich die Mannschaft kompakter als in den Spielen zuvor. Bis zur 28. Spielminute baute Kornwestheim den Vorsprung bis auf 23:10 aus, danach war ein wenig die Luft raus. Es reichte dennoch zu einem souveränen 29:17-Sieg.

Am Spieltag zuvor war die männliche D-Jugend weniger erfolgreich. Gegen die SG BBM Bietigheim gab es eine 26:32 (13:16)-Pleite. In einer lange ausgeglichenen Partie gerieten die Kornwestheimer ab der 17. Minute in Rückstand. Auch nach dem Seitenwechsel hielt die Schwächephase des SVK an. Hauptverantwortlich für die verdiente Niederlage war die mäßige Kornwestheimer Abwehrleistung.

Die ersatzgeschwächte weibliche B-Jugend hatte in der Württembergliga gegen die viertplatzierte SG Weinstadt mit 18:26 (10:10) das Nachsehen. Dank einer guten Kornwestheimer Defensive hieß es zur Halbzeit jedoch noch 10:10, nach der Halbzeit lag der SVK zeitweise gar mit zwei Toren vorn. Doch auf einmal leisteten sich die Kornwestheimerinnen technische Fehler und Fehlwürfe, die der Gegner prompt mit Kontern bestrafte. Das Spiel endete mit einer 18:26-Niederlage.