Artikel drucken Artikel kommentieren
Artikel bewerten [0.00/0]

LokalsportEin Dämpfer im Kampf um die vorderen Ränge

Lutz Selle, vom 19.03.2017 00:00 Uhr
Der SV Pattonville um Emrah Akpolat hat überraschend zu Hause verloren. Foto: Lutz Selle
Der SV Pattonville um Emrah Akpolat hat überraschend zu Hause verloren.Foto: Lutz Selle

Fußball/Pattonville - Damit hat kaum einer gerechnet: Die Kreisliga-A-Fußballer des SVP haben gestern beim Heimspiel gegen den SGV Murr keinen Punkt geholt. Aus Sicht von Trainer Ioannis Kountoulis ist mit diesem Dämpfer bereits elf Spieltage vor Saisonende das Rennen um den Aufstiegsrelegationsplatz so gut wie verloren. „Der Rückstand auf Dersim Ludwigsburg beträgt jetzt acht Punkte, der auf Spitzenreiter TSV Grünbühl nach deren Nachholspiel wahrscheinlich 13 Punkte.“ Zudem müsse er gestehen, dass der SGV Murr verdient in Pattonville gewonnen hat.

In den ersten Minuten hatte es noch gut ausgesehen für die Kountoulis-Elf. Nach elf Minuten stand Matthias Hirschmann kurz vor dem Treffer zum 1:0. Ein Verteidiger konnte den Ball gerade noch von der Torlinie kratzen. Nur Sekunden später setzte Burak Tasdelen aus kurzer Distanz einen Kopfball über das Gestänge.

Zwei Minuten später saß der Konter der Gäste aus Murr. Nach einem Querpass stand Mario Robert Luna Garcia fünf Meter vor dem Tor frei und bugsierte das Leder zum 0:1 ins Netz. In der 23. Minute bekam Burak Tasdelen seine nächste Kopfballchance nach einer Flanke vom rechten Flügel, scheiterte aber am Torwart – ebenso wie drei Minuten später Murat Cicek mit einem zu schwachen Schuss.

Aber auch die Gäste aus Murr erspielten sich Torchancen und nutzten in der 38. Minute eine davon durch Christian Krauss zum 0:2, dessen Flachschuss genau ins rechte Toreck neben den Pfosten zischte. Der SVP gab sich aber nicht geschlagen und verkürzte noch vor dem Halbzeitpfiff durch einen Fernschuss von Julian Bäurle, der sich genau ins Toreck senkte, auf 1:2.

In der zweiten Halbzeit hatten die Gäste aus Murr über weite Phasen die besseren Chancen. In der 52. und 67. Minute konnte sich SVP-Torwart Karl Birkeneder jeweils mit Glanzparaden auszeichnen. Den Pattonvillern fehlten die Ideen, um an der vielbeinigen und gut postierten Abwehr der Gäste vorbei zu kommen. Erst in der 80. Minute ergab sich für den eingewechselten Ibo Nar noch eine Schusschance aus 18 Metern, die Torwart Philipp Oehler meisterte. Drei Minuten später fälschte ein Verteidiger einen Schuss von Johannes Vetter zur Ecke ab. „Wir sind nicht aggressiv genug am Ball gewesen. Der SGV Murr hat gezeigt, wie das geht“, sagt Ioannis Kountoulis. Sein Team habe sich statt dessen in Einzelaktionen verzettelt, zu selten über die Außenpositionen und nicht schnell genug gespielt. „Mit so wenigen herausgespielten Chancen kann man nicht viel erwarten.“