Besigheim Autofahrer erbricht sich aus dem Fenster

Von
Ein betrunkener Autofahrer im Kreis Ludwigsburg war nicht einmal mehr in der Lage, einen Alkoholtest durchzuführen. Foto: dpa

Besigheim - Ein 20-Jähriger hat am Dienstagabend die Polizei gerufen, weil ihm die Fahrweise eines VW-Fahrers, der in der Nähe von Besigheim unterwegs war, nicht geheuer war. Wie die Polizei mitteilt, sagte der Zeuge, der die Beamten gegen 22.30 Uhr verständigt hatte, dass er dem VW-Fahrer von Besigheim über Löchgau bis nach Kleinsachsenheim gefolgt war. Mutmaßlich sei der VW mehrfach von der Fahrbahn abgekommen. Kurz vor Kleinsachsenheim habe sich der Fahrer dazu noch aus dem Fenster der Fahrerseite erbrochen. Trotzdem sei er danach wohl einfach weiter gefahren.

Wie die Polizei weiter berichtete, hat der Mann einen kurzen Stopp auf dem Parkplatz eines Discounters eingelegt, und ist anschließend weiter in Richtung Großsachsenheim – und von dort dann über eine Land- und eine Kreisstraße in Richtung Oberriexingen gefahren.

Der VW-Fahrer kann den Anweisungen nur schwer folgen

Beamte des Polizeireviers Vaihingen an der Enz stellten schließlich fest, dass der 32-Jährige auf der Straße zwischen Sachsenheim und Oberriexingen unterwegs ist. Sie forderten ihn auf, anzuhalten. Doch der Mann, der immer noch Schlangenlinien fuhr, reagierte zunächst nicht. Mehrfach forderte die Polizei den 32-Jährigen über die Außenlautsprecher auf, seinen Wagen anzuhalten. Schließlich tat er dies und stieg aus.

Laut Polizei konnte er den weiteren Anweisungen der Beamten allerdings nur schwer folgen und roch nach Alkohol. Der Mann war offenbar so betrunken, dass er nicht einmal mehr zu einem Atemalkoholtest in der Lage war, weshalb ihm ein Arzt in einer Notfallpraxis Blut abnehmen musste. Der Führerschein des 32-Jährigen wurde anschließend beschlagnahmt.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Sonderthemen