Betreuung in Ludwigsburg Strafgebühr für Eltern ist beschlossen

Von kaz
Von April 2023 an kostet das Essen an den Ludwigsburger Kitas und Schulen 3,50 Euro statt wie bisher 3,30 Euro. Foto: dpa/Waltraud Grubitzsch

Die Entscheidung im Bildungsausschuss vergangene Woche war knapp. Mit fünf zu vier Stimmen hatten die Räte dem Antrag der Verwaltung zugestimmt, dass Eltern, die ihre Kleinen wiederholt zu spät aus Kitas oder Schulkindbetreuungen abholen, von April 2023 an 30 Euro pro angefangener Stunde bezahlen müssen. Im Gemeinderat, dem entscheidenden Gremium, fiel das Votum am Mittwoch klarer aus. Es gab 25 Ja-Stimmen, zwei Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen.

Zuvor hatte die Erste Bürgermeisterin Renate Schmetz noch einmal für die Neuerung geworben und betont, es gehe nicht um die Mutter oder den Vater, die ihr Kind einmal zu spät abholen, sondern um all jene, die die Infrastruktur bewusst ausnutzen. Denn die Erzieher haben eine Aufsichtspflicht. Bevor die rote Karte gezogen wird, gebe es jedoch drei Gespräche mit den betroffenen Eltern.

Darüber hinaus stimmte das Gremium auch der Erhöhung der Gebühr für das Essen in den Kindertageseinrichtungen zu. Vom 1. April 2023 an kostet eine Mahlzeit statt 3,30 Euro 20 Cent mehr. Auch an den Schulen kostet das Essen dann 3,50 Euro.

Artikel bewerten
0
loading