Fußball Dem Nachbar klar die Grenzen aufgezeigt

Von
Grünbühl am Boden, Pattonville im Vorwärtsgang. Foto: Mateja fotografie

Kornwestheim - An einer Kräfte raubenden Anfahrt kann’s nicht gelegen haben: Der Sportplatz des SV Pattonville liegt unmittelbar an der Stadtgrenze zu Ludwigsburg und zum Stadtteil Grünbühl. Im Nachbarschaftsduell waren die Barockstädter aber dem SVP klar unterlegen: Die Gastgeber siegten mit 5:0 (2:0) und freuen sich damit über einen Traumstart in die neue Kreisliga-Saison: Sechs Punkte aus zwei Spielen, acht Treffer erzielt, nicht einen einzigen kassiert – besser hätte es nicht laufen können.

Die Partie begann zunächst ausgeglichen, aber der SVP erkämpfte sich die Hoheit auf eigenem Terrain. Bereits in der 10. Minute hatten die Gastgeber die große Chance zur Führung: Daniel Schick setzte den Elfmeter an den rechten Torpfosten. In der 20. Spielminute klingelte es dann aber doch im Tor der Grünbühler: Wael Hammoud erzielte den verdienten Führungstreffer zum 1:0. Die Pattonviller erspielten sich weitere gute Möglichkeiten, mussten sich aber bis zur 44. Minute mit dem nächsten Torschrei gedulden. Erneut Elfmeter für Pattonville, und erneut legte sich Daniel Schick den Ball zurecht. Wieder zielte er ins rechte untere Eck, allerdings dieses Mal präziser als beim ersten Versuch. Angelo Vaccaro Notte, der Torhüter der Grünbühler, flog zwar in die richtige Ecke, konnte aber den gut platzierten Ball nicht erreichen. 2:0 stand’s zur Pause, und damit waren die Gäste aus Grünbühl noch gut bedient.

Keine drei Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, da erhöhte der SVP auf 3:0. Erneut war es Wael Hammoud, der den Ball im Grünbühler Kasten versenkte. Von da an lief es rund bei den Gastgebern, und die Gäste zeigten sich frustriert. Ein Abschlag vom Grünbühler Keeper landete in der 62. Minute direkt bei Asilhan Yildiz, der mit einem Schuss ins linke obere Eck das 4:0 erzielte. Sechs Minuten später markierte der zuvor eingewechselte Emrah Akpolat gar das 5:0 – ein Traumtor direkt unter die Latte mit dem Kopf erzielt. Danach ließen es die Pattonviller ruhig angehen, denn Gefahr drohte von den Nachbarn aus Grünbühl nicht mehr. Fast wäre sogar das halbe Dutzend voll gewesen, aber das vermeintliche 6:0 fiel laut Schiedsrichter aus der Abseitsposition.

SVP-Trainer Mark Bachhuber war trotz des klaren Ergebnisses nicht ganz zufrieden. In der ersten Halbzeit hätten seine Mannen nicht die richtige Körpersprache gezeigt, in der zweiten Halbzeit hätten sie nach dem Einbruch der Gegner die Spielzüge „noch konsequenter“ zu Ende bringen können. Vielleicht wäre dann auch noch das eine oder andere Tor gefallen, das den SVP an die Tabellenspitze bugsiert hätte. Die hat der GSV Pleidelsheim inne, der nach dem 5:0 gegen Steinheim/Erdmannhausen auf ein Torverhältnis von 10:1 kommt.

Wermutstropfen bei den Pattonvillern: Ibrahim Nar und Tobias Uhse mussten mit Verletzungen den Platz vorzeitig verlassen. SVP Birkeneder – Hörner, Yildiz, Bäurle (31. Maier), Pantic (75. Schittenhelm), Uhse (55. Akpolat), Hammoud, Schick, Nar (41. Metzger), Vetter, Cömert

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Sonderthemen