Fußball Drita kann auch in Überzahl nicht gewinnen

Von
Erzielte die Führung für Drita: Khaled Alotman (links) Foto: Horst Dömötör

Kornwestheim - Rund eine Viertelstunde lang hatten die Fans von Fußball-Bezirksligist Drita Kosova Kornwestheim die Hoffnung, dass gegen den TSV Heimsheim der erste Heimsieg gelingen könnte. Auf dem Kunstrasenplatz am ESG-Gelände sah Heimsheims Luka Juric nach einer Notbremse im eigenen Strafraum Minute die rote Karte (59.). Den fälligen Strafstoß verwandelte Khaled Alotman zum 1:0. Doch wer dachte, dass der Tabellenletzte in Überzahl den Vorsprung über die Zeit bringen könnte, sah sich getäuscht. Binnen vier Minuten drehten Baris Erdogan (73.), Ahmet Kocaaga (75.) und Tim Widmaier (76.) mit ihren Toren den Rückstand in eine 3:1-Führung für die Gäste. Manuel Häusler erzielte in der Schlussphase den vierten Treffer für den TSV.

Drita blieb damit auch im achten Saisonspiel ohne Punkt und liegt weiter auf dem letzten Platz der Bezirksliga. Der Rückstand auf den Relegationsplatz 13, den der TV Aldingen belegt, beträgt bereits sieben Punkte. Am kommenden Sonntag, 1. November, tritt das Team mit kosovarischen Wurzeln bei Tabellenführer TASV Hessigheim an. Drita Türkmen – Bajrami (64. Kalludra), Köse, Crraga, Shosha, Mehmeti, Muzliukaj, Haliti, Kabashi, Alotman, Duraku

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Sonderthemen