Fußball Dritas „Rentnergang“ gewinnt

Von Marius Venturini
Drita holt einen überraschenden Sieg (Symbolbild). Foto: picture alliance/dpa/Sophia Kembowski

Bujar Shala im Tor, Daut Shala als Außenverteidiger. . . „Die haben beide vor zehn Jahren mal Fußball gespielt“, sagt Drita-Spielertrainer Shpetim Muzliukaj, „und ich muss beiden wirklich danken, dass sie eingesprungen sind.“ Mit den beiden Oldies in den Reihen und lediglich zwei Auswechselspielern auf der Bank hat der Kornwestheimer Bezirksligist überraschend einen 3:2 (1:2)-Auswärtssieg beim Landesliga-Absteiger SV Leonberg/Eltingen geholt.

Das 1:0 besorgte Valmir Muzliukaj mit einem direkten Freistoß in den Torwinkel (18.). Danach hatte Drita einige Gelegenheiten, die Tore machten jedoch die Hausherren. Den Ausgleich erzielte Eltingens Kaan Ekmen (25.), Patrik Hofmann verwandelte kurz darauf einen von Daut Shala verschuldeten Strafstoß zum 1:2 aus Kornwestheimer Sicht. So ging es schließlich in die Pause – und in der Kabine appellierte Shpetim Muzliukaj an den Kampfeswillen seiner Mannschaft.

Die Ansprache fruchtete, auch wenn der spielende Coach den Ausgleich selbst erzielen musste. Nach einem langen Ball von Berkan Yürükoglu traf er zum 2:2 (51.). In der Folge machte Drita Druck und wurde belohnt. Nach einer starken Einzelaktion passte Muhamet Muzliukaj auf Shpetim Muzliukaj, der souverän zum 3:2 vollendete (72.). Die Gastgeber gaben zwar ihrerseits noch einmal Gas, die Punkte nahm am Ende jedoch Drita Kosova mit nach Hause. Coach Muzliukaj freute sich über den unerwarteten Sieg. „Und nächste Woche sind wir komplett, dann wird es ganz schwer gegen uns“, sagt er voller Selbstvertrauen. Gegner am kommenden Sonntag ist der SV Gebersheim. Drita Kosova: B. Shala – D. Shala (85. Aydin), Duraku, Bajrami, Zejneli – M. Muzliukaj, Ismaili – Halimi, Yürükoglu – V. Muzliukaj (75. Simsek), S. Muzliukaj

Artikel bewerten
0
loading