Fußball Lange herrschte Stillstand beim TSC

Von
Grund zum Jubeln hatten die Foto: Archiv/Horst Dömötör

Kornwestheim - Viel ist auf der Facebook-Seite des Türkischen SC Kornwestheim in den vergangenen Monaten nicht passiert. Neben einem Neujahrsgruß an Fans und Mitglieder gab es nur ein paar Geburtstage von Spielern zu verkünden. Umklammert werden diese Neuigkeiten von zwei – vor allem für die Spieler besonders bittere – Nachrichten. Eine vom 29. Oktober mit dem Verweis auf die Aussetzung des Spiel- und Trainingsbetriebs, eine vom 9. April mit der Botschaft: „Die Saison 2020/21 wird abgebrochen und annulliert“.

Der karge Betrieb auf dem Auftritt des Fußballclubs mit türkischen Wurzeln ist derweil ein Spiegelbild des Vereinslebens in diesem Zeitraum. „Alles steht still. Wir haben uns seither nicht mehr als Team gesehen“, sagt Hakan Ayan. Einige Spieler hätten sich hin und wieder zu zweit zum individuellen Training getroffen, erzählt der Vorsitzende des TSC, „aber mehr als ein paar Whatsapp-Nachrichten hat es sonst nicht gegeben.“

Außerdem hätten einige Spieler das Trainingsverbot wörtlich genommen und auch ganz auf den Sport verzichtet. „Der ein oder andere hat schon ein paar Pfunde mehr drauf, aber so geht es ja vielen derzeit“, meint Ayan. Deshalb wird die Vorbereitung im Sommer wohl etwas länger dauern als bisher. „Wir werden jetzt schon sechs Wochen brauchen, um wieder fit zu sein“, blickt der Vereinsverantwortliche voraus. Und auch wenn noch nicht klar ist, wann es für die beiden Mannschaften des TSC weitergeht, ist der Wille – den nächsten Entwicklungsschritt zu gehen – ungebrochen.

Nachdem in den vergangenen Jahren nur Platzierungen in der zweiten Tabellenhälfte zu Buche standen, spielte die Erste des TSC in Kreisliga A2 als Vierter sogar um den Aufstieg mit. „Wir wollen unseren Weg trotz des Saisonabbruchs weitergehen“, sagt Ayan, „wir haben schon viele Zusagen für die nächste Saison und wollen noch ein paar talentierte Spieler einbauen.“ Dass das nicht nur leere Worte sind, bewiesen die Kornwestheimer jüngst auf ihrer lange verwaisten Facebook-Seite. Darauf präsentierte der Türkische SC zwei Neuzugänge für die kommende Spielzeit und richtete damit auch digital den Blick nach vorne.

Info: 1978 wurde der Fußballverein gegründet. Sportlich pendelten die Kornwestheimer, die ihre Heimspiele auf dem Kunstrasenplatz an der Bogenstraße austragen, in den vergangenen Jahren zwischen der Kreisliga A und B. In der Saison 2015/16 gelang dem TSC zuletzt der Aufstieg in Kreisliga A2, der er seither angehört. Die zweite Mannschaft spielt in der Kreisliga B5 und belegte beim Saisonabbruch Platz 7.

Artikel bewerten
2
loading
 
 

Sonderthemen