Fußball Mit eigenen Talenten unter die ersten Fünf

Von
Das Team des SV Kornwestheim in der Frauen-Bezirksliga. Foto: z

Kornwestheim - Die Bezirksliga-Fußballerinnen des SV Kornwestheim und ihr Trainer Julian Carrasco waren schon richtig heiß auf den Ligaauftakt an diesem Wochenende. Doch dann machte der TSV Heimsheim 2, der morgen um 12.45 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am ESG-Gelände zu Gast gewesen wäre, dem SVK einen Strich durch die Rechnung. „Sie haben zu wenige Spielerinnen, weil einige in Spanien im Urlaub waren und jetzt in Quarantäne sind“, sagt Julian Carrasco, „das ist nicht clever, deshalb haben wir einer Verlegung auch nicht zugestimmt.“

„Überragende Leistung“ gegen den SSV Zuffenhausen

Nun müssen die Kornwestheimerinnen eine weitere Woche warten, ehe es am Sonntag, 20. September, beim TSV Münchingen 3 in der Bezirksliga dann das erste Mal ernst wird. Und trotz dreier Niederlagen aus den vier Testspielen fällt das Fazit zu der Vorbereitung beim SVK-Trainer insgesamt positiv aus. „Wir haben gegen den SSV Zuffenhausen schon eine überragende Leistung gezeigt. In der Partie gegen den FV Löchgau 2 war ich vor allem vom Gegner enttäuscht“, sagt Julian Carrasco. Gegen die Zuffenhäuserinnen holte der SVK im ersten Testspiel einen klaren 5:0-Erfolg. Was Carrasco am Verhalten des FV Löchgau störte, war, dass der Verein statt wie zuvor ausgemacht mit seiner zweiten Mannschaft anzureisen, quasi mit ihrer Oberligatruppe nach Kornwestheim kam. Das Ergebnis: Der SVK unterlag mit 1:10. Die weiteren Vorbereitungsspiele gegen die Spvgg Kleinasperg-Allmergsbach (0:1) und die SGM VfR Birkmannsweiler/SSV Steinach (1:3) verloren die SVKlerinnen knapp. „Wir haben gut trainiert und in den Tests gute Leistungen abgeliefert“, fasst Carrasco zusammen.

Deshalb haben sich die Kornwestheimerinnen in der Bezirksliga, die in dieser Saison aus elf Mannschaften besteht, einiges vorgenommen. Das Saisonziel lautet: ein Platz unter den ersten Fünf. „Wir wollen als Mannschaft einfach den nächsten Entwicklungsschritt gehen und die jungen Spielerinnen wieder ein Stück weiterbringen“, sagt der Trainer des SVK. Wie stark die Liga wirklich ist, werde sich erst in ein paar Wochen herausstellen. „Nach den ersten vier, fünf Spielen wird sich dann herauskristallisieren, wer in diesem Jahr wohl vorne mitspielen wird und wer nicht.“

Neuzugänge aus der eigenen B-Jugend

Auf der personellen Seite gibt es bei den Kornwestheimerinnen einige Änderungen. So haben Marie Schöller, Linda Vetten, Sarina Pletschacher, und Charlotte Schmidt ihre Karriere zum Ende der vergangenen Saison beendet. Neben Bebab Aydin (pausiert) wird auch Laura Seidel, die ein Studium beginnt, nicht mehr zur Verfügung stehen.

In Sachen Neuzugänge setzt der SVK neben Paula Bartmann, die von einem Auslandsaufenthalt zurückkehrt, voll und ganz auf Eigengewächse aus der eigenen B-Jugend. So werden mit Beeke Brinkmann, Sina Heiter, Selina Frank, Miriam Schindele und Nora Stockhause fünf weitere Jugend-Spielerinnen im Kreis der Bezirksligamannschaft dabei sein. „Es wird unsere Aufgabe sein, eine gute Mischung zu haben und den jungen Spielerinnen den großen Sprung aus der Jugend in den Aktivenbereich so leicht wie möglich zu machen“, sagt Carrasco.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Sonderthemen