Fußball Pattonviller Zweite atmet durch

Von
Torschütze beim Kantersieg des SV Pattonville: Innenverteidiger Johannes Vetter (links) Foto: /Christine Biesinger

Kornwestheim - Einen Einstand nach Maß hat Trainer Erkan Seyhan beim SV Pattonville 2 gefeiert. Die erste Mannschaft des SVP bleibt top. Unschön wird es nach Spielende beim TDSV. Die A-Ligen im Überblick:

KSV Hoheneck – SV Pattonville 0:7 (0:1) Sechstes Spiel, sechster Sieg für den SVP von Trainer Marc Bachhuber in der Kreisliga A 1. In der ersten Hälfte gelang Emrah Akpolat erst in der 44. Minute die Pattonviller Führung, nach dem Seitenwechsel legte der SVP dann aber los. Daniel Schick (46., 85./Strafstoß), die Joker Philip Mandic (51.) und Luca Garcia (65.), Johannes Vetter (81.) sowie Wael Hammoud (88.) schossen den neuen alten Tabellenzweiten zum Kantersieg. Bei den Pattonvillern kehrte zudem Ibrahim Nar nach seiner Verletzung aufs Feld zurück.

SV Pattonville
Birkeneder – Hörner, Vetter, Cömert, Bäurle, Yildiz, Holle (67. Nar), Shala (46. P. Mandic), Schick, Pantic (59. Garcia), E. Akpolat (73. Hammoud)

TDSV – Steinheim-Erdmannh. 4:4 (2:1) Ein Wechselbad der Gefühle durchlebte TDSV-Trainer Recep Yildiz in der A 1-Partie gegen Steinheim. Ogulcan Kap brachte die überlegenen Kornwestheimer (Yildiz: „In der ersten halben Stunde war das unsere bisher beste Saisonleistung.“) in Führung (4.), Enes Korkmaz (24.) legte nach. Er vergab auch die Chance zum 3:0, im Gegenzug besorgte Nico Hammer (26.) den Anschluss. In Hälfte 2 traf Florian Lauer zum 2:2, Ali Cetins Traumtor – volley in den Winkel – brachte das 3:2 (68.). Nicht unähnlich war Valentino Dugics Treffer zum erneuten Ausgleich (75.). Sinan Altay schoss abermals die Führung für den TDSV heraus (79.). Nachdem Steinheims Julian Kübler (86.) per Foulelfmeter das 4:4 erzielt hatte, war rein sportlich Schluss. Unschön wurde es im Anschluss, als TDSV-Anhänger den Referee verbal attackierten. Über die Ereignisse geht ein Bericht an den Verband, auch die Kornwestheimer müssen eine Stellungnahme abgeben. Der TDSV ist nun Siebter.

TDSV
Kop – Kanal, Büyükcekic, Aytekin, Özcelik, Bozkaya (60. Altay), Yazici, Kap, E. Korkmaz, Kutlu, Cetin

FSV Oßweil – SVK 2 4:1 (1:0) Beim A 1-Tabellenführer FSV Oßweil hat die Zweitvertretung des SV Kornwestheim eine 1:4-Pleite kassiert. Tim Heim brachte die Hausherren in Führung (20.), in der zweiten Hälfte erhöhte Tobias Kreiseler (48.) per Strafstoß. Davide Collura gelang nach knapp einer Stunde zwar der Anschluss (59.), in der Schlussphase machten Ruben Valente (90.) und Marc Kleinen (90.+2) dann aber alles klar. Der SVK 2 rutscht auf Rang 8.

SVK 2
Schleicher – Balci, Collura, Frenken, Christ (90. Müller), Yildizeli (71. V. Löffler), Fortino, Hepfer, Csima, Mira, Abdul-Karim (89. Pacholak)

SV Friolzheim – SVP 2 2:5 (2:4) Erkan Seyhan, Neu-Coach des SVP 2, konnte sein Glück kaum fassen: „Ich weiß gar nicht, wer bei uns die Tore geschossen hat, vor lauter Freude habe ich nicht mitgeschrieben.“ Nach rund 25 Minuten habe seine Elf in der A 2-Partie schon mit 4:2 geführt – obwohl sie ohne etatmäßigen Torwart angetreten war. Recep Akpolat rückte zwischen die Pfosten und schlug sich wacker. Der SVP springt auf Rang 11.

SV Pattonville 2
R. Akpolat – Vietense, K. Mandic, B. Akpolat, F. Cicek (47. Ader), Ahmeti (76. Heinz), Ketzler (71. Unger), Kiess (57. Ordulu), K. Neumann, Hoffmann, Schubert

Türkischer SC – Weil der Stadt 2:5 (1:3) In der 27., 29. und 33. Minute kassierte der TSC die Gegentore zum 0:3, Okay Uzun verkürzte vor der Pause (36.). Ali Caliskan gelang das zwischenzeitliche 2:4 (77.). Der TSC ist nun Fünfter der Kreisliga A 2.

TSC
F. Korkmaz – Succurro, S. Sahbaz, Vasile, E. Kilic, Uzun, Ceyhan (63. Caliskan), Tekeli, Güngör (36. Ücok), O. Yilmaz, Orak

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Sonderthemen