Fußball SVK spielt in Oeffingen

Von
Der SVK muss in Oeffingen ran. Foto: Pixabay/Pixabay

Kornwestheim - Wenn das mal kein echter Vorteil ist: Fußball-Landesligist SV Kornwestheim kann vor der Partie beim TV Oeffingen auf knallhartes, fundiertes Insiderwissen zurückgreifen. Neuzugang Maxim Schaffert hat viele Jahre beim Gegner gespielt und seinen neuen Teamkameraden schon einige wichtige Tipps gegeben. Ob’s was hilft? Das wird sich am Sonntag von 15 Uhr an auf dem Kunstrasenplatz Tennwengert zeigen.

Die Oeffinger hatten einen schlechten Start in die Liga. Im Team gab es Corona-Fälle, die Mannschaft musste in Quarantäne, es folgten Nachholspiele en masse. Aus bislang 5 absolvierten Partien hat der TV lediglich drei Punkte geholt, beim 4:1-Sieg über Sindringen/Ernsbach vor eineinhalb Wochen. „Sie werden nicht vor Selbstvertrauen strotzen“, vermutet SVK-Trainer Sascha Becker, der von seinem Team dennoch einen mutigeren Auftritt fordert als beim 0:3 gegen Löchgau vor Wochenfrist. Denn wenn der Gegner mal ins Spiel kommt, überzeugt er mit Kurzpässen, aggressiver Verteidigung und hohem Pressing.

Verzichten muss der Kornwestheimer Coach auf Angreifer Nico Schürmann, der aufgrund seines Studiums in den Niederlanden ohnehin nur noch selten mit dabei sein wird. Außenverteidiger Zdenek Polizoakis weilt ebenfalls wieder beim Studium in der Solwakei. Timo Stahl ist im Urlaub. Nach seinem Bänderriss hat Philipp Böhl wieder mit der Mannschaft trainiert.

Artikel bewerten
0
loading