Fußball Ü32 des SVK verliert das Finale

Von Marius Venturini
Darius Michel (rechts) versucht es, bleibt im Pokalfinale aber erfolglos. Foto: Peter Mann

Nichts war’s mit dem Bezirkspokalsieg für die Ü32-Fußballer des SV Kornwestheim. All die Motivationsvideos hatten nichts geholfen, die der Mannschaft in den Tagen vor der Partie aus anderen Teams der Abteilung zugegangen waren. Mit 0:4 (0:2) unterlagen die Mannen von Trainer Rainer Christ im Endspiel im heimischen Stadion am Samstagnachmittag gegen die Altersauswahl der SKV Rutesheim – die somit ihren Titel verteidigte.

„Der Gegner spielt in der Liga ja auch in einer höheren Klasse, und das hat man schon gesehen“, berichtet Gerd Huter, Leiter der AH- und Freizeitfußball-Sparte beim SVK. Zwar könne man über die Höhe des Ergebnisses durchaus sprechen. Am Ende müsse man die Überlegenheit des Kontrahenten aber anerkennen. Oder anders ausgedrückt: „Gekämpft und doch verloren“, wie es die SVKler auf der Facebookseite der Abteilung ausdrückten.

Ex-Aktivencoach Sascha Becker steht im Tor

Der SVK, bei dem Ex-Landesligacoach Sascha Becker erneut zwischen den Pfosten stand und der Ex-Zweite-Trainer Daniel Biedermann in der Abwehr auflief, musste schon früh den ersten Nackenschlag verarbeiten. In der dritten Minute gelang Simon Weinmann der Treffer zur Gästeführung. In der 34. Minute – beim SVK war inzwischen Swen Gmeiner für Güven Üven in die Partie gekommen – erhöhe Rutesheims Julian Sommer per Elfmeter-Nachschuss auf 0:2 aus Kornwestheimer Sicht.

Auch im zweiten Durchgang änderte sich nichts an den Kräfteverhältnissen. Spätestens als Rutesheims Mirko Beisswenger kurz nach dem Seitenwechsel auf 0:3 aus Warte des Heimteams erhöhte (44.), war die Angelegenheit so gut wie erledigt. Timo Schwarz ließ noch das 0:4 folgen (51.), das war’s. „Der Gegner war einfach viel besser besetzt“, konstatierte auch SVK-Coach Christ.

Ende einer trotzdem respektablen Saison

Es war das Ende einer trotzdem respektablen Spielzeit für das Kornwestheimer Traditionsteam. In der Kreisliga B wurde es der zweite Rang, im Pokal gab’s erst im Finale gegen einen überlegenen Gegner die Niederlage.

SV Kornwestheim Ü32: Becker – Christ, Kabierske, Biedermann, Schilling, Üven (30. Gmeiner), Bemmerle, Michel (70. Zikofsky), Janzen, Rupp (60. Bahr), Schamber (41. Garcia Valor)

Artikel bewerten
0
loading