Handball Der Nachfolger von Pascal Welz steht fest

Von
Künftig beim SVK: Niko Henke (rechts) Foto: z

Kornwestheim - Am Anfang stand der Zufall. „Der Trainer der TSG Söflingen hat mich kontaktiert und gefragt, ob Niko Henke nicht in Zukunft bei uns mittrainieren könnte“, berichtet SVK-Coach Alexander Schurr. Der 19-jährige Torhüter beginne ein Studium an der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg und könne nicht ständig pendeln. Schurr sagte zu, Henke macht nun bereits seit Herbst 2019 bei den Kornwestheimer Übungseinheiten mit. „Er gehört irgendwie schon dazu“, so Schurr.

Henke überzeugte. „Als dann feststand, dass Pascal Welz nach der Saison aufhören wird, war es nicht wirklich eine Frage, dass wir uns mit Niko zusammensetzen“, so Schurr über die Vorgehensweise bei der Torhütersuche. Das Ergebnis: Lob von allen Seiten für die mutige Entscheidung, die kommende Runde mit zwei recht jungen, aber starken Keepern anzugehen. Jan David, mit dem Henke das Torspielerduo bilden wird, ist erst 23 Jahre alt.

Der Baden-Württemberg-Oberligist TSG Söflingen ist Niko Henkes Heimatverein. Im letzten A-Jugendjahr durfte er per Zweitspielrecht auch für den A-Jugend-Bundesligisten VfL Günzburg ran. Nun soll für den Studenten der Sonderpädagogik der nächste Schritt folgen. „Die Mannschaft ist toll und das Gesamtpaket stimmt“, sagt er. Er wolle sich nun dem Niveau anpassen und mithalten. „Und natürlich hoffe ich, dass ich Einsätze bekomme. Es gibt in der 3. Liga viele hochkarätige Gegner.“

Über das künftige Keeperduo sagt Henke: „Ich freue mich sehr darauf. Menschlich ist Jan David toll, aber er ist auch jemand, der wie ich kompetitiv ist. Da spornt man sich gegenseitig an, und das finde ich gut.“

Artikel bewerten
1
loading
 
 

Sonderthemen