Handball SVK holt sich Schwung fürs Pokalspiel

Von
Lara Reichert und der SVK gewinnen das Turnier der HSG Strohgäu. Foto: Archiv/Horst Dömötör

Kornwestheim - Mit dem Mitternachtsturnier der HSG Strohgäu, dem H3K-Cup in Hemmingen, ist die erste Frauenmannschaft des SVK in das Spieljahr 2019 gestartet. Nach der Winterpause wollte die Mannschaft von Trainer Markus Lenz vor der kommenden Pokalpartie beim SKV Oberstenfeld am Sonntag und dem ersten Landesligaspiel gegen den TSV Nordheim 2 eine Woche später ihren Rhythmus finden, einiges ausprobieren – und vor allem Spaß haben. Das gelang, und erfolgreich war das Team noch dazu: Am Ende durfte sich der SVK im mit Teams bis zur Landesliga besetzten Teilnehmerfeld über den Turniersieg freuen. Glücklich waren die Kornwestheimerinnen auch über den ersten Einsatz der Jugendspielerinnen Amelie Haug und Linda Mayer. Normalerweise gehen die beiden Rückraum-Akteurinnen in der ersten B-Jugendmannschaft auf Torejagd. Nun durften sie aber schon erste Aktivenluft schnuppern und zusammen mit Vanessa Durian aus der zweiten Mannschaft die dünne Personaldecke des SVK verstärken.

Die ersten beiden Spiele des Turniers bestritt der SV Kornwestheim gegen die Bezirksligisten MTV Stuttgart und TSF Ditzingen. In beiden Begegnungen nutzten die SVKlerinnen ihre individuelle Stärke aus und gingen jeweils als Sieger vom Platz.

Der nächste Kontrahent war für das Lenz-Team ein alter Bekannter. Schon zweimal hatte man in dieser Saison gegen die HSG Strohgäu 2 gespielt, zweimal war das Duell an den SVK gegangen. Auch beim dritten Aufeinandertreffen konnte sich der SVK schnell absetzen und einen ungefährdeten Sieg einfahren.

Im letzten Spiel des Tages traf Kornwestheim auf die dritte Frauenmannschaft von Frisch Auf! Göppingen, die fast ausschließlich aus Spielerinnen der weiblichen A-Jugend bestand, die ihre Partien in der Baden-Württemberg-Oberliga austrägt. Auch die Göppingerinnen waren bisher ungeschlagen, es war also klar, dass der Sieger dieses Spiels Turniersieger werden würde. Der SVK lag rasch mit 0:3 zurück, wendete jedoch das Blatt und zwang den Gegner zu Fehlern. Diese nutzten die Kornwestheimerinnen konsequent aus. Auch der letzte Versuch der Gegner, den SVK durch eine Manndeckung aufzuhalten, scheiterte. Mit 13:9 entschied das Lenz-Team das Spiel für sich und gewann damit auch das Turnier.

Am Sonntag, 13. Januar, trifft der SVK um 15 Uhr im Bezirkspokal auf den SKV Oberstenfeld aus der Bezirksklasse. Bei einem Sieg steht das Team im Final-Four-Turnier. SVK (Kader beim Turnier)
Lüders – Biehl, Durian, Gellert, Hald, A. Haug, N. Haug, Mayer, Reichert, Seifert, Weiß

 
 

Sonderthemen