Handball Vorbereitung: Die Aufsteiger liegen auf Kurs

Von
Meisterjubel zum Ende der vergangenen Saison: Der SVK 2 ist in die Landesliga aufgestiegen. Foto:  

Kornwestheim - Neben der ersten Mannschaft, die in der 3. Liga Süd antritt, schickt die SVK-Handballabteilung der SVK drei weitere Männerteams ins Rennen: Die zweite Mannschaft tritt in der Landesliga an, die dritte hat den Wiederaufstieg in die Bezirksklasse geschafft. Die Vierte ist hingegen eine fast reine Hobbymannschaft, bei der eher die Geselligkeit im Vordergrund steht – und die auch nicht trainiert oder Testspiele absolviert.

Die Zweite und Dritte befinden sich derzeit aber sehr wohl mitten in der Vorbereitung in die neue Runde. Hier gibt’s den Überblick, was bei den Teams abseits der 3. Liga derzeit passiert:

SV Kornwestheim 2

Wie bei vielen anderen Teams auch lag der Fokus beim Landesliga-Aufsteiger SVK 2 zunächst auf der Abwehrarbeit. Seit Anfang Juli befinden sich die Schützlinge von Trainer Frank Schmid in der Vorbereitung. Auch einige Testspiele hat die Reserve bereits absolviert. Zuletzt bei einem Turnier in Korb, wo es einen 32:22-Sieg gegen die Gastgeber und eine 27:29-Niederlage gegen den SV Remshalden 2 gab. Allerdings stand Schmid dort nur ein extrem kleiner Kader zur Verfügung.

Nun geht es für die Mannschaft in eine Pause, bevor es Mitte August mit Vorbereitungsspielen unter anderem gegen Oberstenfeld und Weinstadt weitergeht. Und am Samstag, 7. September, steht dann das erste Pflichtspiel an: im Pokal gegen den HSC Metter-Enz. Die Landesliga startet eine Woche später für den SVK 2 mit einer harten Nuss: auswärts gegen den Württembergliga-Absteiger TV Flein.

Der Kader, der dann wieder um Punkte kämpfen wird, gleicht im Großen und Ganzen jenem aus der Vorsaison. Als Abgang verzeichnet die Kornwestheimer Zweite lediglich Moritz Salathe, der zum TV Möglingen gewechselt ist. Hinzugekommen sind fast nur junge Spieler aus der eigenen A-Jugend: Simon Bürkle, Marco Lantella und Stavros Miliadis, wobei Letzterer schon zuvor regelmäßig das Tor der Zweiten gehütet hat. „Und bei Tim Zeppmeisel müssen wir mal sehen“, kündigt Frank Schmid an. Heißt: Der junge Rechtsaußen ist eigentlich endgültig für den Kader des Drittligateams vorgesehen, wird aber vielleicht trotzdem einige Spiele für die Zweitvertretung machen.

Fest eingeplant ist außerdem zum Saisonstart der Einsatz von Ex-Drittligaspieler Hans Jungwirth. Er soll Timo Jüngling ersetzen, der in der letzten Begegnung der abgelaufenen Saison noch eine Zwei-Spiele-Sperre aufgebrummt bekommen hatte. Fester Teil des Teams ist mittlerweile Hans Jungwirths Bruder Jakob, ebenfalls drittligaerfahren.

SV Kornwestheim 3

Schon am 24. Juni hat die Kornwestheimer Dritte die Saisonvorbereitung aufgenommen. Im weiteren Verlauf gab es für den Wiederaufsteiger in die Bezirksklasse ein inoffizielles Testspiel gegen die eigene zweite Mannschaft, das mit 29:38 verloren ging. „In der Abwehr war das noch ausbaufähig, im Angriff haben wir uns aber gut geschlagen“, sagt Torhüter Robin Reinhard, der gemeinsam mit dem etatmäßigen Coach Martin Wittlinger und mit Marcel Reimann die Mannschaft trainiert. „Aber das Spiel war jetzt nicht der Gradmesser.“

Eine Woche bleibt das Team nun noch zusammen, bevor eine siebentägige Pause ansteht. „Dann geht es in die heiße Phase“, so Reinhard. Zu der gehört dann auch das Trainingslager in heimischen Gefilden, bei dem der SVK 3 voraussichtlich gegen den Bezirksklasse-Konkurrenten SG BBM Bietigheim 3 antritt. Am 5. September steht das Spiel gegen die SG Marbach-Rielingshausen 2 aus der Kreisliga A an. Und zwei Tage später, am Samstag, 7. September, geht es im Pokal gegen das Bezirksklasseteam vom TV Möglingen.

SV Kornwestheim 4

„Bei uns gibt es keine Vorbereitung“, betont Stefan Kenzler, Trainer der SVK-Vierten in der Kreisliga C. Zwar gehe es in den Ligaspielen dann doch mit dem gebotenen Ernst zur Sache. „Aber der Spaß steht bei uns ganz klar im Vordergrund. In der Mannschaft ist der Jüngste gerade 18 Jahre alt, der älteste um die 50.“ Das Saisonziel sei ein Platz im oberen Tabellenmittelfeld. Die Saison beginnt am 29. September mit dem Heimspiel gegen die SG BBM Bietigheim 4.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Sonderthemen