Kornwestheim Abseits des Mainstreams

Von
Was wird wohl zum Popcorn gezeigt? Foto: dpa

Kornwestheim - An diesem Donnerstag (20.30 Uhr) fällt im Capitol der Startschuss für die „abseitige Sneak“. Was hat’s damit auf sich? Tobias Scholz, Programmplaner des Kinos an der Güterbahnhofstraße, erklärt es.

Herr Scholz, Sie starten die Filmreihe „die abseitige Sneak“. Ist das eine cineastische Reihe über Fußballthemen oder was steckt dahinter?

Fußball kann darin auch mal vorkommen. Aber die Idee dahinter ist, dass die Zuschauer vorher nicht wissen, was auf sie zukommt. Titel, Genre und Herkunft des Films sind geheim. Die ‚abseitige Sneak‘ ist aber immer die erste Vorstellung in der Region um Stuttgart. Der Reiz steckt im Ungewissen, ein echtes Kinoabenteuer eben. Auf der Facebookseite von Weird Wednesday 0711 (unter Veranstaltungen) gibt es kleine Hinweise, damit die Cineasten grübeln können, was laufen könnte.

Wie oft gibt es die Überraschungsvorstellungen?

Vorgesehen ist, dass die Sneak am zweiten Donnerstag im Monat läuft. Das ist aber nicht in Stein gemeißelt.

Könnte das auch mal ein Blockbuster sein, den man exklusiv zuerst in Kornwestheim sehen könnte?

Das wird nicht vorkommen. Wie der Titel ,abseitig’ schon verrät, geht es um Filme fernab des Mainstreams. Wir wollen Filmperlen und besondere Filme auf die Leinwand bringen, die sonst in der Region wohl gar nicht gespielt würden. Dabei handelt es sich um nationale wie internationale Produktionen, die dann in Originalsprache mit Untertiteln laufen. Das kann eine Komödie sein, eine Dokumentation, aber auch mal ein Horrorfilm. Die Filmauswahl treffen wir in Kooperation mit Weird Wednesday 0711, die ein ähnliches Konzept in den Innenstadtkinos Stuttgart erfolgreich mitgestalten.

Aber wie passt das Konzept in das Gesamtprogramm des Capitol?

Wir haben die Rückmeldung bekommen, dass viele Kornwestheimer Filmfans auch mal etwas anderes sehen wollen als das normale Kinoprogramm. Mit dem ‚Besonderen Film‘ klappt das ja schon gut. Die ‚abseitige Sneak‘ ist eine Erweiterung zum aktuell Gezeigten und soll auch abenteuerlustige Zuschauer anlocken, die uns zuvor vielleicht noch nicht auf dem Schirm hatten.

Wer kommt da in Frage?

Eigentlich jeder. Aber durch den Beginn um 20.30 Uhr nehmen wir ein Stück weit die volljährigen Zuschauer ins Visier, die Lust auf ein etwas anderes Filmerlebnis haben und offen für alternatives und auch mal experimentelles Kino sind.

Bei so viel alternativem Programm: Wird das Capitol jetzt zum Programmkino?

Das bestimmt nicht. Wir werden auch weiter Hollywood- und Familienfilme zeigen, aber sind offen für viele Formate und wollen eine möglichst große Zahl an Filmfans begeistern. Wenn das gut ankommt, zeigen wir auch gerne mehr davon.

Verraten Sie uns noch, was morgen läuft?

Natürlich nicht. Aber einen kleinen Tipp kann ich geben. Der Film dreht sich um den fiktiven, alternativen Lebensverlauf eines berühmten Fußballers, der viel Wert auf seine Haare legt. Mehr wird aber nicht verraten. Einfach vorbeikommen und überraschen lassen.

Artikel bewerten
2
loading
 
 

Sonderthemen