Kornwestheim An Impfterminen mangelt es nicht

Von Werner Waldner
Wer die Spritze will, findet derzeit noch Termine. Foto: dpa/Bernd Weißbrod

Kornwestheim - Keinen Impftermin bekommen – diese Ausrede wirkt derzeit nicht überzeugend. Für die Impfaktionen im Museum im Kleihues-Bau und im K gibt es für die kommenden Tage noch ausreichend Termine. Das bestätigt Feuerwehrkommandant Matthias Häußler, der die Impfaktionen für die Stadt Kornwestheim mit koordiniert. Im K gibt’s Biontech in den Arm, im Museum Moderna und für die unter 30-Jährigen ebenfalls Biontech. Experten halten beide Impfstoffe für gut, empfehlen teils sogar die Kreuzimpfung, also die Verabreichung von zwei unterschiedlichen Vakzinen bei Erst-, Zweit- und Drittimpfung. Einige Länder, weiß Matthias Häußler zu berichten, machen die sogar zur Voraussetzung, um ohne zusätzlichen PCR-Test einreisen zu dürfen.

Die Logistik der ganzen Impfaktion sei schon herausfordernd, so der Feuerwehrkommandant. Montags werden die Impfdosen für die „permanenten Impfstützpunkte“ im Landkreis, zu denen neben Ludwigsburg und Bietigheim-Bissingen auch Kornwestheim gehört, bestellt, mittwochs wissen die Beteiligten dann, ob die Wünsche in Erfüllung gehen und wie viel Impfstoff zur Verfügung steht. Danach werden die Termine freigeschaltet.

20 von 100 Leuten nicht erschienen

Für die Sonderaktion übers Wochenende im Museum seien bereits 660 Termine gebucht worden. Rund 1000 stünden aber zur Verfügung. Ein Ärgernis sind für die Impfteams die Menschen, die zwar einen Termin buchen, dann aber nicht erscheinen, weil sie vielleicht schon andernorts sich haben impfen lassen oder weil ihnen etwas dazwischen gekommen ist. Am vergangenen Freitag, berichtet Häußler, seien von 100 Terminen 20 nicht wahrgenommen worden. Wenn sich abzeichnet, dass am Ende des Tages Impfdosen übrig bleiben könnten, lassen die Feuerwehrleute ihre privaten Kontakte spielen, informieren über Whatsapp und auf der Facebook-Seite der Feuerwehr. In der Regel, so Häußler über die Erfahrungen der vergangenen Wochen, habe das funktioniert. Er empfiehlt aber allen Impfwilligen, die sich nicht auf einen festen Termin einlassen wollen, regelmäßig auf die Facebook-Seite der Feuerwehr zu schauen: Am Nachmittag findet sich dort an manchen Tagen eine Einladung zu einem spontanen Impfdate.

Impfen auch in Remseck

Impftermine können online über die Homepage der Stadt Kornwestheim (www.kornwestheim.de) oder telefonisch unter 2 02 80 21 oder 2 02 44 44 vereinbart werden. Auch die Stadt Remseck bietet für die kommenden Tage eine Reihe von Impfaktionen an: Am kommenden Sonntag, 19. Dezember, ist die größte aller Impfaktionen: Von 10 bis 18 Uhr sollen an drei Impfstraßen in der Stadthalle am Marktplatz insgesamt 500 Impfdosen verabreicht werden. Weitere Termine gibt es noch am Donnerstag, 23. Dezember, und am Donnerstag, 30. Dezember, jeweils von 11.30 und 16.30 Uhr. Im neuen Jahr wird ab Sonntag, 2. Januar, täglich von 10 bis 15 Uhr in der Remsecker Stadthalle geimpft. Zu allen Terminen kann man sich ausschließlich online anmelden: https://remseck.covid19-impftermin.de.

Artikel bewerten
2
loading