Kornwestheim B 27 für drei Tage Richtung Norden gesperrt

Von
Gumpenbachbrücke: Sperrung ab Freitag Foto: Archiv/Sautter

Kornwestheim - Die Kornwestheimer müssen sich fürs kommende Wochenende auf mehr Verkehr im Stadtgebiet einstellen. Am Freitagabend, 19 Uhr, wird die Bundesstraße 27 Richtung Ludwigsburg gesperrt und erst am Montag, 5 Uhr in der Früh, wieder für den Verkehr freigegeben. Richtung Stuttgart steht den Autofahrern in diesem Zeitraum nur eine Fahrspur zur Verfügung.

Im Januar hat das Regierungspräsidium Stuttgart mit dem Neubau der Gumpenbachbrücke begonnen. Zunächst wird das östliche Bauwerk der zweiteiligen Brücke neu gebaut. Die Bohrarbeiten für Träger, Pfähle und Pfeiler der neuen Brücke sind inzwischen weit fortgeschritten, sodass nun die Bohrarbeiten zwischen den bestehenden Brücken der alten Gumpenbachbrücke durchgeführt werden können. Dafür, so schreibt das Regierungspräsidium in einer Pressemitteilung, sei eine Vollsperrung in Fahrtrichtung Ludwigsburg sowie eine halbseitige Sperrung des linken Fahrstreifens in Fahrtrichtung Stuttgart erforderlich.

Der Verkehr in Fahrtrichtung Ludwigsburg wird an der Anschlussstelle Kornwestheim-Mitte ausgeleitet und über die Zeppelinstraße auf die Stuttgarter Straße und weiter auf die Ludwigsburger Straße geführt. An der Anschlussstelle Ludwigsburg-Süd (Autokino) geht’s für die Autofahrer wieder zurück auf die B 27. Aber das Regierungspräsidium ist darum bemüht, den Verkehr auch großflächig um Kornwestheim herum zu leiten – zum Beispiel über die B 10 und B 27a auf die Autobahn 81. Entsprechende Hinweise sollen die Autofahrer auf diese Wegeführung aufmerksam machen.

Die neue Gumpenbachbrücke, deren Bau rund 27 Millionen Euro kostet, wird in Seitenlage errichtet. Nach der Fertigstellung der neuen „Ostbrücke“ wird die alte Westbrücke abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Der Verkehr wird in dieser Zeit über den Neubau und die alte Ostbrücke geführt. Nach Fertigstellung der westlichen Brücke wird die alte Ostbrücke abgerissen und der Ost-Neubau über eine hydraulische Verschubbahn an seinen eigentlichen Bestimmungsort gebracht.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Sonderthemen