Kornwestheim Bewegung bis unters Dach

Von
Dribbeln und Schuss: Beim Fußballparcours war Konzentration gefragt. Foto: zvk/Marius Venturini

Kornwestheim - Draußen goss es wie aus Eimern. Wer ins Funsportzentrum an der Bogenstraße wollte, musste zunächst die riesigen Pfützen auf dem Parkplatz überwinden. Einmal dort angekommen, fanden sich die Besucher zwischen zahlreichen jungen Sportlern wieder. Viele von ihnen trugen grellgrüne Trikots und warteten gespannt darauf, dass es endlich losging. Der Sporttag des Vereins 46Plus Down-Syndrom Stuttgart war für sie etwas ganz Besonderes. Denn wann gibt es sonst so viele verschiedene Sportarten auf einmal, die man allesamt ausprobieren kann?

Mehr als 20 Kinder mit Down-Syndrom, ihre Eltern und einige Geschwister waren gekommen. „Ein paar auch ohne Anmeldung, aber das ist völlig egal. Wir freuen uns über jeden“, betonte Natja Stockhause aus dem Vereinsvorstand lachend. Das Trainerteam hatte vier Stationen vorbereitet, an denen sich die Kinder ausprobieren konnten: zunächst der Fußballparcours inklusive Torschuss, dann der Raum gefüllt mit Bällen aller Art, der Bewegungsparcours, bei dem es auch auf Geschicklichkeit und Balance ankam, und im großen Gang schließlich die Kletterwand bis hoch zum Dach.

Je nach Alter in vier Gruppen unterteilt, warteten die Kinder auf den Startschuss. Doch nach Natja Stockhauses Begrüßung hatte Romina Holzer noch ein paar Worte zu sagen. Die Leiterin der Geschäftsstelle vertrat den abwesenden Geschäftsführer Thomas Eeg und wünschte allen Teilnehmern viel Spaß. Aber was wäre Sport ohne ein ausführliches Aufwärmprogramm? Unter Natja Stockhauses Anleitung dehnten und streckten sich die Kinder – und dann durften sie endlich loslegen.

Zum fünften Mal fand der Bewegungstag bereits statt. „Es gibt ihn, seit die Kooperation mit dem SV Kornwestheim besteht“, informierte Natja Stockhause. Seit Herbst 2014 machen 46Plus und der SVK gemeinsame Sache. Damals kamen bei einem Spendenmarathon zum 120-jährigen Bestehen des SV Kornwestheim 26 000 Euro zusammen, die als Grundstock der sportlichen Kooperation dienten. Seitdem nahmen Sportler von 46Plus zum Beispiel an Special-Olympics-Wettbewerben teil, zudem gibt es eine ständige Sportgruppe, in der sich die Kinder einmal in der Woche in der Hannes-Reiber-Halle treffen.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Sonderthemen