Kornwestheim Brand löscht sich von selbst

Von
Die Feuerwehr musste in der Jahnstraße nur noch lüften. Foto: z

Kornwestheim - Erst ertönte um 18 Uhr der Probealarm, eine Minute später piepten die Melder der Freiwilligen Feuerwehrleute erneut – nur diesmal war es ernst. Am Montagabend um Punkt 18.01 Uhr wurden die Brandschützer zu einem Haus in der Jahnstraße gerufen. Die Bewohnerin einer Wohnung hatte beim Nachhausekommen festgestellt, dass ein Rauchmelder in Betrieb war und dass bereits Rauch nach außen drang.

Der Grund: In einer automatischen, elektrisch betriebenen Bewässerungsanlage für Pflanzen hatte sich ein Schmorbrand entwickelt, der eine starke Rauchentwicklung zur Folge hatte. Die Feuerwehrleute rückten unter Atemschutz in die Wohnung vor, der Brand war jedoch vom Wasser der Anlage ohne weiteres Zutun gelöscht worden. „Wir mussten aber zunächst die Wohnung entlüften um überhaupt zu sehen, was Sache ist“, berichtet Feuerwehr-Pressesprecher Peter Schraud.

Verletzt wurde am Ende niemand, auch, weil sich die Frau laut Schraud vorbildlich verhalten habe. „Sie hat schnell die Wohnung verlassen und die Türen zugemacht, außerdem hat sie unten vor dem Haus sofort auf sich aufmerksam gemacht. Solche Sachen muss man auch mal erwähnen“, so der Pressesprecher.

Die Kornwestheimer Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 30 Helfern vor Ort, automatisch mitalarmiert wurden Rettungsdienst und Polizei. Die Wohnung in der Jahnstraße ist weiterhin bewohnbar. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden.

Artikel bewerten
4
loading
 
 

Sonderthemen