Kornwestheim Coronavirus: Automeile fällt ersatzlos aus

Von
Findet in diesem Jahr nicht statt: Die Automeile wurde abgesagt. Foto: Archiv/Peter Mann

Kornwestheim - Sie war in den vergangenen Jahren eine feste Größe im Veranstaltungskalender von Kornwestheim. Nun wurde die diesjährige Automeile, die am 19. April stattfinden sollte, wegen der Verbreitung des Coronavirus abgesagt. Nicht nur der Bund der Selbstständigen (BdS) reagiert auf die aktuelle Situation. Auch andere Gruppen und Vereinen haben inzwischen öffentliche Termine verschoben oder lassen geplante Aktionen ganz ausfallen.

In den vergangenen Tagen häuften sich in der Stadt die Veranstaltungsabsagen. „Auch wir haben die Situation beobachtet und uns entschieden, die Automeile ganz ausfallen zu lassen“, sagt BdS-Vorsitzender Harald Schulz. Das Risiko sei den ­Gewerbetreibenden zu groß. Bei den Autohäusern, die sich beteiligen wollten, habe es viel Verständnis gegeben. An dem Aprilwochenende wollten nicht nur die Händler ihre neuen Modelle in der Innenstadt präsentieren. Es sollte anlässlich der Automeile auch einen verkaufsoffenen Sonntag geben, der bei der Stadt bereits beantragt und positiv beschieden worden war. Dieser fällt nun auch flach.

Mit der Absage ist klar, dass es in ­diesem Jahr keine Automeile in Kornwestheim geben wird. „Es wäre schwierig, einen Alternativtermin zu finden, weil es noch einige andere Veranstaltungen in der Stadt gibt“, erklärt Schulz. Stattdessen wollen die Gewerbetreibenden die Veranstaltung im kommenden Jahr besonders groß aufziehen – mit einem neuen Konzept. Beim nächsten Mal sollen den Besuchern nicht nur klassische Verbrenner präsentiert werden. Ein Fokus soll auch auf Elektroautos sowie anderen Formen der Mobilität für Jung und Alt liegen – beispielsweise E-Bikes, Lastenräder, Elektroroller und mehr. Nun habe man viel Vorlauf, um ein stimmiges Konzept zu erarbeiten, meint Schulz.

Am Samstag hat die Jugendfarm angekündigt, ihren Betrieb ab morgen einzustellen. Auch das Angebot in den Osterferien ist abgesagt, denn bei Regen werde es in den Räumlichkeiten auf dem Platz für Kinder und Erzieher eng, teilt der Verein mit. „Wann wir den Betrieb wieder aufnehmen können, hängt von der allgemeinen Entwicklung ab.“ Darüber hinaus wird die für den 18. März angesetzte Mitgliederversammlung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Der Vorstand der Kornwestheimer AWO hat beschlossen, dass die Begegnungsstätte im Schafhof für sämtliche Veranstaltungen bis zum 20. April geschlossen wird, einschließlich der Gruppenarbeit für die Selbsthilfegruppe Sucht und der Öffnungszeiten für den Ortsverein. Ebenso wird die montägliche Frauengymnastik der AWO im Gymnastiksaal des Ernst-Sigle-Gymnasiums ab sofort eingestellt. Infos können über die Telefonnummer 07154/7608 an den Vorsitzenden Wolfgang Friedrich gerichtet werden.

Am morgigen Dienstag sollte der schwäbische Autor Gunter Haug im Franziskussaal eine Lesung halten über sein Buch „A Gsälzbrot ond an Moscht“. Ein­geladen hatten die Katholische Arbeit­nehmer-Bewegung und der ökumenische Erwachsenenbildungsausschuss. Die Veranstaltung wurde auf den Herbst verschoben. Der neue Termin steht noch aus.

Das Technische Hilfswerk hat seinen diesjährigen Tag der offenen Tür am 26. April gestrichen. Das Kornwestheimer Akkordeon­orchester hat seine für den 26. März geplante Jahreshauptversammlung ebenfalls abgesagt. Ein Ersatztermin wurde noch nicht festgelegt. Die Proben donnerstagabends werden für die Zeit bis nach den Osterferien ausgesetzt. Der Obst-und Gartenbauverein hat seine für den 18. März vorgesehene Jahreshauptversammlung ebenso auf unbestimmte Zeit verschoben. Auch das für heute geplante Kolpingtreffen findet nicht statt.

Artikel bewerten
2
loading
 
 

Sonderthemen