Kornwestheim Eine Reise durch die Musikwelt

Von
Blues, Folk, Rock und Pop haben die vier Musiker der Gruppe BBCK – The Elder Boygroup im ausverkauften Saal des Hauses der Musik präsentiert Foto: Peter Mann

Kornwestheim - Vier Stimmen, drei Gitarren und kein Schlagwerk: Ralf Bullinger, Jim Buxton, Peter Collmer und Detlev Koehler, Vollblutmusiker durch und durch, haben die Besucher bei ihrem Jahreskonzert am Samstagabend im ausverkauften Haus der Musik auf eine etwa dreistündige Zeitreise durch die Rock- und Popgeschichte mitgenommen. Die vier Herren, die sich selbstironisch die „ältere Boygroup“ nennen, stellen zum wiederholten Mal unter Beweis, dass sie nicht zum alten Eisen gehören und vom Musikmachen noch längst nicht genug haben.

Das Quartett, das wie der Großteil des Publikums der Generation „60 plus“ zuzurechnen ist, braucht keine lange Vorlaufzeit. Mit „Ramblin’ Man“, einem Blues- Song von den Allman Brothers, zünden bereits die ersten Funken, wie einst beim VW-Käfer, der in den 1970er Jahren manch einen der Anwesenden regelmäßig zu den legendären Beatkonzerten brachte. Das Lied spiegelt perfekt das Lebens­gefühl der damaligen Zeit, zählt zu den Stücken, die besonders in den 1990er Jahren von verschiedenen Interpreten wieder aufgegriffen wurden, erlangte Berühmtheit als Filmmusik in „Der Exorzist“, „Big Fish“ sowie „Harry und Sally“ und kam in der Fernsehserie „Supernatural“ zu neuem Ruhm.

Es folgt die ganze Bandbreite der Hits von Interpreten wie Tina Turner, den Beatles und JJ Cale. Bei dem Song „Big Yellow Taxi“ von Joni Michell sorgt ­Sänger Ralf Bullinger für die typisch hohe Stimmlage beim Refrain. Neben den ­rockigen Songs aus den 1970er Jahren wie „Bad Bad Leroy Brown“, „Honky Tonk Women“ und dem Lied „Dead Flowers“ von den Rolling Stones, bei dem durch ­virtuoses Gitarrenspiel die Zuschauer ­verzaubert werden, haben die Musiker überwiegend ruhigere Stücke im Gepäck. Zu den Highlights zählt ohne Zweifel „The  Boxer“ von Paul Simon, bei dem die ­Gruppe ihre variantenreiche instrumen­tale und gesangliche Bandbreite mit viel Ausdruck demonstriert. Diese Darbietung reißt das Publikum zu Beifallsstürmen hin, bevor es gegen Ende des Konzertes bei Leonhard Cohens „Hallelujah“ stimmungsvoll und andächtig mitsingt.

Die Melodien laden zum Sinnieren ein. Tosender Applaus und Jubelschreie signalisieren den Musikern, dass sie den Nerv ihrer Fans getroffen haben. Die Band BBCK – The Elder Boygroup nimmt ihr Publikum mit auf eine Reise durch die Musikwelt. Dabei ist die große Spielfreude der vier Männer bei jedem Lied deutlich zu spüren. Gegründet wurde die Band in den 1990ern. Vielleicht ist das ein Grund, warum neben älteren Stücken das ein oder andere Juwel aus den Neunzigern dargeboten wird. So folgt auf „Streets of London“ von Ralph McTell, das dem aus England stammenden Bandmitglied Jim Buxton gewidmet wird, „Fields of Gold“ von Sting, oder von Gordon Matthew ­Thomas Sumner, wie Ralf Bullinger mit einem Augenzwinkern verrät.

Den begeisterten Musikfans in Kornwestheim bieten die Musiker eine breite Palette mit purer Spielfreude. Mit viel ­musikalischem Fingerspitzengefühl wurden die Songs ausgewählt. „End of the ­line“ von den „Traveling Wilburys“ aus dem Jahr 1988 fügt sich perfekt zwischen Lieder von Eric Clapton und Tom Petty ein. Kein Wunder, ist Tom Petty doch Teil der „Traveling Wilburys“. Die sogenannte Supergroup bestand aus den Künstlern George Harrison, Roy Orbison, Jeff ­Lynne, Tom Petty und Bob Dylan. Der Song „End of the line“ war dem im ­Jahre     1988 verstorbenen Bandmitglied Roy ­Orbison gewidmet.

Der immer wieder lang anhaltende Beifall ist verdienter Lohn für diese Darbietung. BBCK – The Elder Boygroup erfüllt die Zugabe-Forderungen der begeisterten Zuschauer gern. Der Tenor der Gäste ist im Anschluss einstimmig: Eine sehr schöne Veranstaltung mit Livemusik höchster Qualität sei es gewesen, ist zu hören. Die fast drei Stunden seien viel zu schnell ­vorübergegangen. „Wir freuen uns schon auf das Konzert im kommenden Jahr“, sind sich viele Zuhörer einig.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Sonderthemen