Kornwestheim Eulen, Koalas und die 3-G-Regeln

Von
Schultüten und gute Laune: Die neue 1b der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule Foto: /Peter Meuer

Kornwestheim - Mit tierischen Masken und viel guter Laune begrüßt die 2b der Kornwestheimer Philipp-Matthäus-Hahn-Schule die neue 1b. Routiniert führen die – ein bisschen – älteren Schüler in der Turnhalle das Theaterstück „Frau Hoppes erster Schultag“ auf, wünschen den Neuankömmlingen noch alles Gute und ziehen dann zu karnevalsmäßiger Musik („Und I fliag, fliag, fliag wie ein Flieger...“) wieder aus. Noch schnell ein Gruppenfoto mit Schultüte, etliche Eltern zücken Handys und Kameras, knips, knips, blitz, blitz. Dann führt Lehrerin Anna Pfeifer die 1b – die Eulenklasse – zu ihrer ersten Unterrichtsstunde.

Donnerstag war Einschulungstag. An den vier Kornwestheimer Grundschulen sind mindestens 270 Erstklässler begrüßt worden. Das sind etwas weniger als im vergangenen Jahr, da waren es 284 – die Anzahl der Klassen bleibt aber gleich, so groß sind die Schwankungen von 2020 auf 2021 dann doch nicht. „Erfahrungsgemäß kommen noch einige Nachzügler in den folgenden Tagen dazu“, heißt es seitens der Stadt. An der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule starten 61 Erstklässler, das ergibt drei Klassen. Die Einschulung feiert man – natürlich – unter Corona-Bedingungen, mit Sitz-Inseln für Familien, 3G-Pflicht, Masken. Vor der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule stehen Elternbeiräte und helfen „tatkräftig, auch bei Vor-Ort-Testungen“, wie Schulleiter Gerhard Link dankbar hervorhebt.

Das Thema Tests und 3G ist natürlich auch eines an den anderen Schulen. „Es wurden auch Tests mit nach Hause gegeben, aber kontrollieren müssen wir das natürlich dennoch“, sagt Ute Grießhaber, die Rektorin der Eugen-Bolz-Grundschule. Das sei nicht unaufwendig, insgesamt seien die Corona-Sicherheitsregeln aber ähnlich wie im vergangenen Jahr. Die Eugen-Bolz-Schule startet übrigens am Donnerstagnachmittag mit einem Gottesdienst. Begrüßt werden sodann die insgesamt 41 Erstklässler der Koala- und der Pinguin-Klasse.

Tanz und Theater gibt’s bei der Einschulung der drei ersten Klassen der Silcher-Grundschule – und das im Stundentakt. Im nahen Martinisaal erzählen die Drittklässler den Neuankömmlingen zuerst die Geschichte vom Buchstabenbaum („Der steht bei uns auf dem Schulhof.“). Anschließend führen die Viertklässler noch eine sehenswerte Choreografie mit Turneinlage auf. Insgesamt werden an der Silcherschule 80 Erstklässler eingeschult. „Es gibt drei große Klassen“, bestätigt die Schulleiterin Petra Götz, die in ihrer Ansprache an die Eltern die Themen Gemeinschaft und Zusammenhalt in allen Bereichen in den Mittelpunkt rückt. „Es wird wieder ein Corona-Schuljahr, aber wir haben das vergangene geschafft und werden gemeinsam auch dieses schaffen.“ Die Erwachsenen, die in Vierergruppen zusammensitzen durften, lauschen. Die Jungen und Mädchen haben sich zu dem Zeitpunkt schon auf den Weg in Richtung Schule gemacht. Dort bleibt ihnen der große Empfang mit einem von Eltern gestalteten Luftballontor allerdings versagt: Da draußen der Regen prasselt, geht es auf kürzerem Weg – und ausgerüstet mit vielen bunten Schirmen – vom Martinisaal durch die Mensa in die Klassenzimmer.

An der Kornwestheimer Schiller-Grundschule werden am Donnerstagvormittag 88 Erstklässler eingeschult – in vier separaten, kleinen Feiern und jeweils mit tatkräftiger Unterstützung von Ute Mauchers Glückskäfer, den die Schulleiterin an ihr Rednerpult gesetzt hat. In ihrer Ansprache an Eltern und Schüler besänftigt sie „das grummelige Bauchgefühl, das vielleicht ein paar Kinder an ihrem ersten Schultag haben“. In der Turnhalle der Schule folgen sodann Aufführungen, die aufs Schulleben einstimmen sollen: Von einer zweiten Klasse gibt’s das Zahlenlied, von einer anderen den fetzigen Stuhlrap. Dann geht es auch für die neuen Schillerschüler zum ersten Mal in ihre Klassenzimmer, nach einer halben Stunde Kennenlernen werden sie von ihren stolzen Eltern wieder in Empfang genommen.

Nicht in die Kornwestheimer Zahlen eingerechnet ist die Grundschule Pattonville. Stolze 110 Erstklässler starten hier. Schon früh um 8.15 Uhr begrüßt das Team um die Schulleiterin Ulrike Schiller eine Klasse nach der anderen. „Wir haben das gestaffelt über den gesamten Vormittag organisiert", berichtet die Rektorin.

Kornwestheim

Artikel bewerten
0
loading