Kornwestheim - Das Unwetter am Dienstagabend gegen 22 Uhr hat die Feuerwehr achtmal auf den Plan gerufen. Besonders zeitintensiv war ein Einsatz in der Bahnhofstraße, wo ein großer Keller von den Wassermassen geflutet worden war. Knapp drei Stunden waren die Feuerwehrleute damit beschäftigt, das Wasser herauszupumpen. Ansonsten galt es für die Wehr, Äste von den Fahrbahnen aufzulesen. Sicherheitshalber fuhr man auch noch zum Moldengraben und zur Enzstraße, wo bei vergangenen Unwettern regelmäßig Überschwemmungen auftraten. Dieses Mal nahm das Wasser aber den vorgegebenen Weg.