Kornwestheim Gessl kandidiert erneut

Von
Marcus Gessl Foto: privat/privat

Kornwestheim - Es ist immer noch Motivation vorhanden.“ Das sagt Marcus Gessl, und deshalb kandidiert er in der kommenden Woche, wenn die Delegierten der Kornwestheimer Sportvereine zur Jahreshauptversammlung zusammenkommen, ein weiteres Mal als Vorsitzender des Dachverbandes. Vor zwölf Jahren hat er das Amt das erste Mal übernommen und die Vereinsvereinigung durch so manchen Sturm geführt.

Satzung muss wohl geändert werden

Es wird bei der Zusammenkunft im Konferenzraum des SVK (Funsportzentrum, Bogenstraße) viel gewählt werden müssen. Weil die Versammlung im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie ausgefallen ist, muss über den gesamten Vorstand abgestimmt werden. Während Gessl seinen Hut wieder in den Ring werfen will, scheiden zwei Vorstandsmitglieder aus: Jugendwart Matthias Mörike, früherer Leiter der Kindersportschule, verzichtet ebenso auf eine erneute Kandidatur wie Kassenwart Rudolf Schaupp. Will der Stadtverband aufs System, dass in jedem Jahr über die Hälfte der Ämter abgestimmt wird, zurückkehren, muss zunächst die Satzung geändert werden.

Marcus Gessl sieht wichtige Aufgaben für den Stadtverband für Sport. So will die Stadtverwaltung mit Beteiligung der Sportvereine die Richtlinien für die finanzielle Unterstützung der Vereine neu aufstellen. Und dann steht auch noch die Entscheidung über den Neubau einer Sporthalle auf dem Schulcampus Ost (Theodor-Heuss-Realschule) an. Auch dabei will der Stadtverband für Sport seine Expertise in die Beratungen des Gemeinderats einbringen.

Artikel bewerten
3
loading