Kornwestheim Großer Polizeieinsatz am Bahnhof

Von Marius Venturini und Jacqueline Fritsch
Ein Großaufgebot der Polizei war vor Ort. Foto: /Jacqueline Fritsch

Kornwestheim - Großaufgebot der Polizei am Kornwestheimer S-Bahnhof: Am frühen Donnerstagabend haben Polizisten Fahrgäste und Passanten kontrolliert. Der Grund für die Aktion war eine Auseinandersetzung zuvor in einem S-Bahn-Zug. Dort sollen zwei Bekannte aufeinander losgegangen sein, auch ein Messer kam wohl zum Einsatz. Beim Polizeipräsidium Ludwigsburg hat man Kenntnis von einer leichtverletzten Person. „Allerdings hat in diesem Fall die Bundespolizei die Sachbearbeitung übernommen“, heißt es von dort.

Fünf Streifen waren bei dem Vorfall und bei der Tätersuche im Einsatz. Der westliche Zugang zum Bahnhof stand voller Einsatzfahrzeuge, die Treppenaufgänge zum Gleis 3 waren mit Flatterband abgesperrt. Am Gleis stand die betroffene S-Bahn, die von Beamten mit Taschenlampen durchsucht wurde. „Nicht einsteigen“, leuchtete an den Seiten des Zugs auf. Auch das gesamte Gleis ist von Polizisten abgesucht worden. Einige Beamte durchsuchten etliche Minuten einen großen Müllsack. Bahnreisende standen ratlos vor den gesperrten Aufgängen und suchten nach Ersatzverbindungen – Nervosität machte sich breit. Auch auf den Straßen rund um den Bahnhofsplatz begegnete man am frühen Abend Polizisten. Ob die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter zum Erfolg geführt hat, war Stand Donnerstagabend noch nicht bekannt.

Artikel bewerten
21
loading