Kornwestheim Harte Zeiten für Kornwestheimer Rockfans

Von
2017 spielte die „KISS Forever Band“ eines der ersten Kornwestheim-rockt-Konzerte überhaupt. Foto: Archiv/Birgit Kiefer

Kornwestheim - Die Open-Air-Konzertreihe Kornwestheim rockt wird in diesem Jahr definitiv nicht stattfinden können. Das gaben die Organisatoren der Leonberger bankett plus GmbH nun bekannt. Zwar hatte es schon zuvor als unwahrscheinlich gegolten, dass die Konzerte am Marktplatz mit ihren teilweise mehr als 2000 Besuchern stattfinden können, doch bislang hatten die Veranstalter nicht offiziell abgesagt und erst einmal die weiteren Entwicklungen in Sachen Corona-Verordnungen abgewartet.

„Nun können wir aber klar sagen: Kornwestheim rockt wird es in diesem Jahr leider nicht geben“, sagte nun Johannes Leichtle von bankett plus. „Selbst wenn wir die Konzerte am Ende unter Auflagen durchführen dürften – es macht einfach keinen Sinn, wenn wir nur fünfhundert Leute auf den Marktplatz lassen dürfen“, ergänzte er.

Natürlich habe sich die Absage abgezeichnet, berichtete Leichtle weiter. „So oder so finden wir es sehr schade.“

Die Kornwestheim-rockt-Konzerte fanden bereits dreimal statt – und das Konzept hat sich bewährt. In den Sommerferien holen die Organisatoren immer dienstags Tribute-Bands zu bekannten Rock- und Popgruppen auf die Bühne. So schallten in den vergangenen Jahren beispielsweise Songs von Queen, Abba, AC/DC, Metallica, KISS und vielen weiteren bekannten Formationen mehr über den Kornwestheimer Marktplatz.

Dass es 2021 weiter gehen soll, betonte Johannes Leichtle. Die Überlegungen laufen bereits. Der Organisator hat mit den Bands, die eigentlich im Sommer 2020 auftreten sollten, gesprochen – und plant, die Gruppen dann eben im kommenden Jahr zu holen.

Zwei Tribute-Bands hatte er bereits bekannt gebeben. So sollte der Elvis-Darsteller Nils Strassburg aus Leonberg mit seiner Band „The Roll Agents“ die Songs des Kings of Rock’n’Roll auf die Bühne bringen. Außerdem hatten Leichtle und seine Mitstreiter „Tina – die Show“ aus Österreich engagiert, ein Tina-Turner-Tribute um Bandleader und Schlagzeuger Luigi Kainrath.

Noch keine Kreise gezogen hatte, dass Johannes Leichtle die Depeche-Mode-Tribute-Band „Strange Mode“ auftreten lassen wollte – auch daran hält der Organisator für 2021 weiter fest. Des Weiteren steht auch der Plan noch, in Zukunft nicht nur fünf Kornwestheim-rockt-Konzerte anzubieten, sondern sechs. „Dann haben wir in den Sommerferien wirklich in jeder Woche einen Konzerttermin“, betonte Johannes Leichtle.

Artikel bewerten
8
loading
 
 

Sonderthemen