Anzeige

Kornwestheim „Die Lichtshow ist nur Beiwerk“

Von
Song aus dem Album „The Dark Side of the Moon“ werden die Cosmic Banditos sicherlich auch mitbringen. Foto: privat

Kornwestheim - Die Cosmic Banditos bezeichnen Thomas Müller auf ihrer Internetseite als das „Universalwerkzeug“ der Gruppe. Der Leonberger spielt bei der Pink-Floyd-Tributeband Orgel, Keyboards und Gitarre, außerdem singt er auch noch – und er weiß genau Bescheid, auf was es beim monumentalen Werk des Originals ankommt. Zu sehen und hören gibt’s das an diesem Dienstagabend auf dem Marktplatz.

Herr Müller, welcher ist Ihr Lieblings-Pink-Floyd-Song?

Uff, was für eine Frage! (lacht) Ich glaube, es ist „Welcome to the Machine“. Die Klangfarben, die die Band dabei entstehen lässt, sind für die damalige Zeit bemerkenswert, genau wie der Text. Das Album „Wish you were here“ ist für mich sowieso das stimmigste von allen Pink-Floyd-Alben.

Wird der Song auch bei Kornwestheim rockt zu hören sein?

Leider nicht, da er zu aufwendig wäre. Deshalb haben Pink Floyd ihn selbst nur sehr, sehr selten live gespielt. Die Gefahr, dass dabei etwas schief geht, ist einfach zu groß.

Ich zitiere von der Cosmic-Banditos-Internetseite: „Eine üppige Lightshow hat noch lange nichts mit Pink Floyd zu tun.“ Was macht Pink Floyd für Sie aus?

Pink Floyd, das sind ja Persönlichkeiten, die da aufeinandergetroffen sind. David Gilmour auf der einen und Roger Waters auf der anderen Seite. Zusammen haben sie eine ganz eigentümliche Art Musik erschaffen, die man erst mal verstehen muss.

Und da kommen die Cosmic Banditos als Tributeband ins Spiel . . .

Man kann als Coverband jeden Song irgendwie nachspielen. Aber wir wollen so genau wie möglich dran sein am Original, um den Spirit des Songs beizubehalten. Zum Beispiel bei „Shine on you crazy Diamond“, da muss man wirklich ins Detail gehen. Und das ist unser Anspruch. Die Lichtshow, die ist nur Beiwerk – zumal es ja noch Tag ist, wenn wir bei Kornwestheim rockt anfangen.

Die Rückkehr auf die Bühne, wie fühlt sich das nach so langer Zeit an?

Wir haben ja bereits wieder gespielt, und es hat sich total gut angefühlt. Wir bieten das, was die Menschen gerne haben wollen. Natürlich sind die Bedingungen immer noch nicht ideal, aber wir sollten dankbar sein. Was ich aber nicht verstehen kann: Dass Veranstalter mit Shitstorms überzogen werden, weil sie jetzt Eintritt verlangen oder Bierbänke aufstellen. Für uns ist einfach wichtig, dass es wieder Live-Musik gibt.

Was wird von den Cosmic Banditos in Kornwestheim zu hören sein?

Wir spielen Stücke aus allen Phasen der Band: Aus der eher psychedelischen Zeit, aus der poppigen Phase . . . Wir wollen einfach das gesamte Werk abdecken – das volle Pink-Floyd-Programm.

Kornwestheim rockt

Info
Die Kornwestheim-rockt-Konzerte steigen während der Sommerferien immer dienstags am Marktplatz. Einlass ist von 17 Uhr an, um 18.30 Uhr spielen die Bands. Eine Abendkasse gibt es nicht, die Karten können online bestellt werden unter www.kornwestheim-rockt.de.

Artikel bewerten
0
loading