Anzeige

Kornwestheim Pfandchips für den Kinderschutzbund

Von
Mit diesem Plakat wirbt Pflugfelder bei Kornwestheim rockt. Foto: Werner Waldner

Kornwestheim - Alle zwei Jahre veranstaltet das Immobilien-Unternehmen Pflugfelder eine Wohltätigkeitsgala zugunsten des Ludwigsburger Kinderschutzbundes. 2020 musste diese – wie vieles andere – ausfallen. „Deshalb haben wir uns überlegt, wie wir sonst noch Spenden sammeln könnten“, sagt Benjamin Klein, der bei Pflugfelder für Marketing und Kommunikation zuständig ist. So sei die Zusammenarbeit mit Kornwestheim rockt entstanden. Bei der Konzertreihe wirbt Pflugfelder nun für den Kinderschutzbund und freilich auch ein bisschen für sich selbst.

„Kinderlachen ist die schönste Musik“, lautet der Werbeslogan auf den großen Plakaten, die am Marktplatz hängen. „Wir haben uns nicht für ein ganz normales Image-Sponsoring entschieden, sondern stellen den Kinderschutzbund in den Fokus“, sagt Benjamin Klein. Über einen QR-Code gelangt man direkt auf die Spendenseite des Vereins. So sollen möglichst viele Menschen den Kinderschutzbund kennenlernen.

Für Pflugfelder ist die Zusammenarbeit mit Kornwestheim rockt ein Pilotprojekt. Das Unternehmen hofft, auf diese Weise den Kreis der Spender zu vergrößern. „Das Publikum ist nicht unbedingt der klassische Besucher einer Wohltätigkeitsveranstaltung“, sagt Klein.

Weil er noch keinerlei Erfahrung mit einer solchen Spendenaktion hat, erwartet er am Ende keine konkrete Summe. Bei der vergangenen Charity Gala von Pflugfelder seien rund 100 000 Euro für den Kinderschutzbund zusammengekommen.

Die Spenden bei Kornwestheim rockt möchte das Unternehmen durch die Pfand-Aktion in die Höhe treiben. Wer einen Chip für Getränke auf dem Marktplatz bekommt, hat die Möglichkeit, das Pfand direkt in den Spendentopf zu werfen. „Ich glaube, ein Großteil der Menschen ist bereit, das zu machen. Die Hemmschwelle ist dabei einfach niedrig“, sagt Klein.

Schon 22 Jahre kooperiert Pflugfelder mit dem Kinderschutzbund. Die Verbindung ist damals aus persönlichen Kontakten entstanden. Die Spenden von Kornwestheim rockt gehen an ein neues Projekt des Vereins, das Eltern unterstützt, die mit ihrer Aufgabe alleine nicht klarkommen.

Info

Konzerte
In den kommenden drei Wochen treten Tribute-Bands von Pink Floyd (17. August), AC/DC (24. August) und Joe Cocker (31. August) auf. Tickets gibt es unter www.kornwestheim-rockt.de.

Artikel bewerten
0
loading