Kornwestheim Lärmschutz: Fahrstreifen wird gesperrt

Von
Die alte Gumpenbachbrücke wird durch einen Neubau ersetzt. Foto: Archiv/Regierungspräsidium Stuttgart

Kornwestheim - Südlich und nördlich der Baustelle der Gumpenbachbrücke werden in den kommenden Wochen die neuen Lärmschutzwände installiert. Die Bohrungen für die Stützen auf der Westseite sowie die Vorarbeiten erfordern von Mittwoch, 5. Mai, an die Sperrung des rechten Fahrstreifens des Bundesstraße 27 in Fahrtrichtung Stuttgart. Die Sperrung wird voraussichtlich bis Ende Mai 2021 andauern.

Seit Januar 2020 wird gebaut. Das Regierungspräsidium (RP) Stuttgart lässt die Gumpenbachbrücke in Kornwestheim erneuern, über die die Bundesstraße 27 führt. Die Bauarbeiten für das neue östliche Brückenbauwerk wurden inzwischen abgeschlossen, sodass Ende November 2020 der Verkehr in Fahrtrichtung Ludwigsburg auf das neue Brückenbauwerk umgelegt werden konnte. Zeitgleich wurde auch der Verkehr in Fahrtrichtung Stuttgart vom alten westlichen Brückenbauwerk auf das alte östliche Brückenbauwerk verlegt, um mit den Arbeiten für die zweite Bauphase beginnen zu können.

In dieser zweiten Bauphase wurde das westliche Brückenbauwerk Ende Dezember 2020 bereits gesprengt, an selber Stelle wird es nun neu gebaut. Zudem werden die westlichen Stütz- und Lärmschutzwände neu hergestellt. Als Vorbereitung auf die Bohrarbeiten werden zunächst Arbeitsebenen für das Bohrgerät geschaffen. Anschließend stellen die Arbeiter die Pfähle für die Stütz- und Lärmschutzwände auf.

Artikel bewerten
3
loading
 
 

Sonderthemen