Kornwestheim Mensch und Maschine: Wer beherrscht wen?

Von
Kommt nach Kornwestheim ins K: Ranga Yogeshwar. Foto: dpa/Matthias Balk

Kornwestheim - Im Mittelpunkt der nächsten Monate steht das Thema „Digitalisierung und Künstliche Intelligenz“. Am Freitag, 13. März, 19 Uhr, wird Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar beim Themenabend „Mensch und Maschine – wer programmiert wen?“ die rasanten Entwicklungen auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz beleuchten. Yogeshwar ist zu Gast im K, nach seinem Vortrag stellt sich der gebürtige Luxemburger, der Experimentelle Elementarteilchenphysik und Astrophysik studiert hat, den Fragen von Prof. Dr. Norbert Schmitz, Professor für Robotik und Künstliche Intelligenz an der Hochschule Pforzheim.

Start des neuen Programms mit rund 1700 Kursen, Vorträgen und Exkursionen ist am 17. Februar. Rund 60 Kurse und Veranstaltungen umfasst das Angebot zum Semesterthema „Digitalisierung und Künstliche Intelligenz“. Neben dem Vortrag von Yogeshwar in Kornwestheim bietet die Schiller-Volkshochschule zum Beispiel das Live-Hacking-Event „Die Hacker kommen“ am 5. Mai im Kronenzentrum in Bietigheim-Bissingen an. Dabei präsentieren die Referenten in verteilten Rollen als Täter und Opfer vor Publikum klassische Attacken. Sie zeigen, wie leicht sich sensible Daten ausspionieren lassen. Gleichzeitig werden Empfehlungen gegeben, um eben solche Schäden zu vermeiden. Für den Yogeshwar-Vortrag in Kornwestheim und das Live-Hacking in Bietigheim bietet die VHS ein Kombiticket an.

Das Gesamtprogramm der VHS deckt ein umfangreiches Themenspektrum in 36 Städten und Gemeinden im Landkreis Ludwigsburg ab. Ergänzt wird das Angebot durch Exkursionen und Tagesfahrten sowie Studienreisen. Gleich zwei Bildungsreisen führen nach Bergamo, die Partnerregion des Landkreises Ludwigsburg. Ziel von Tagesfahrten sind unter anderem Frankfurt am Main, Nürnberg, Worms, Würzburg, Speyer und Augsburg. Bei einer Tour nach Künzelsau haben die Teilnehmer die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen der Adolf Würth GmbH zu werfen. Auch anderen Unternehmen stattet die VHS einen Besuch ab – unter anderem dem Unverpackt-Kaufladen in Besigheim, der Alfred Kärcher GmbH in Winnenden, der Bioland Gärtnerei Natterer in Vaihingen/Enz und dem Unternehmen Suez, Europas modernster Sortieranlage für Leichtverpackungen in Ölbronn-Dürrn.

Neu im Fachbereich Allgemeinbildung ist eine Veranstaltungsreihe zum Thema Recht. Die Fachbereiche Natur und Umwelt sowie Technik bieten einen Kursus im Fliegenfischen und im sicheren Umgang mit der Motorsäge an. Der Fachbereich Kultur und Gestalten beteiligt sich am Semesterthema Digitalisierung mit drei Online-Kursen: Haiku, Kurzgeschichten und Kreatives Schreiben.

Im Fachbereich Gesundheit stehen zahlreiche Kochkurse zur heimischen, zur europäischen und zur internationalen Küche auf dem Speiseplan. „Da sich die vegetarische und vegane Ernährungsweise zunehmender Beliebtheit erfreut, werden im kommenden Semester mehrere Kochkurse dazu stattfinden“, heißt es in einer Pressemitteilung der Volkshochschule.

Der Bereich Gymnastik und Bewegung ist mit fast 230 Kursen im Programm der VHS gewohnt stark vertreten. Von Aqua-Fitness über Pilates und Selbstverteidigung bis hin zu Wirbelsäulengymnastik, Zumba und „Bokken – traditionelle Schwertkunst in der heutigen Zeit“ reicht das Angebot. Wie die eigene Gesundheit mit digitaler Unterstützung verbessert werden kann, erfahren die Teilnehmer beim Infoabend „Fitness-Tracker und Co.“. Nahezu von A bis Z reicht das Angebot im Bereich Sprachen. Ab Februar starten neue Anfängerkurse in Arabisch, Chinesisch, Englisch, Japanisch, Kroatisch, Latein, Niederländisch, Portugiesisch, Slowakisch und Ungarisch. Neben den klassischen wöchentlichen Sprachkursen gibt es Sonderformate, etwa den „Quick Stop“ (einzelne Englisch-Abende für Teilnehmer mit wenig Zeit), „Walk and Talk“ (Wandern mit englischer Konversation), einen Englisch- und einen Portugiesisch-Stammtisch.

Im Fachbereich EDV und Berufliche Bildung reicht das Spektrum von PC-Einsteigerkursen und dem Training „Fit für das Büro“ über die Palette der „MS Office“-Anwendungen bis hin zu professioneller Bildbearbeitung, verschiedenen Programmierkursen und Webdesign. Das Angebot rund um das Thema „Soziale Medien“ baut die Schiller-VHS aus.

Für Analphabeten richtet die Volkshochschule Lese- und Schreibkurse aus. In diesem Bereich tätigen Beratungskräften wird der Kursus „Den Blick schärfen – Woran erkennt man Menschen mit Lese- und Schreibproblemen?“ angeboten.

Artikel bewerten
1
loading
 
 

Sonderthemen