Kornwestheim Morgens Markt und abends Musik

Von
True Collins macht den Auftakt auf dem Marktplatz. Foto: z

Kornwestheim - Die Bühne auf dem Marktplatz steht bereits, das Programm natürlich auch – der dritten Auflage von Kornwestheim rockt steht damit nichts mehr im Wege. Am morgigen Dienstag startet die Veranstaltungsreihe, die der Leonberger Johannes Leichtle in Kornwestheim etabliert hat.

Er ist sich sicher, dass der Zuspruch in diesem Jahr noch besser sein wird als 2017 und 2018, weil sich die Attraktivität herumgesprochen hat. Und so erwartet er nicht nur Musikfans aus Kornwestheim, sondern aus der ganzen Region Stuttgart – vorausgesetzt, das Wetter spielt mit. Zumindest für den Auftakt verspricht der Wetterbericht allerbeste Bedingungen. Dem „Dance into the light“ – so der Titel eines Phil-Collins-Albums aus dem Jahre 1996 – dürfte also nichts im Wege stehen.

Fünf Coverbands hat Leichtle für die kommenden fünf Dienstage verpflichtet, True Collins aus dem Rhein-Main-Gebiet mit Songs von Phil Collins und Genesis machen den Auftakt. Danach folgen Alex im Westerland mit Musik von den Toten Hosen und den Ärzten, Main’Tallica, die sich der Musik von Metallica verschrieben haben, Viva la Vida mit Musik von Coldplay und Abbadream. Für die Musiker ist der Auftritt auf dem Kornwestheimer Marktplatz jeweils der Start in einen kleinen Konzertreigen: Am Mittwoch spielen sie jeweils bei „Sindelfingen rockt“ und am Donnerstag bei „Eislingen rockt“.

Die Konzerte in Kornwestheim haben für Johannes Leichtle, der selbst gerne elektronische Musik hört, ihren ganz besonderen Reiz. Das sei mit der Bühne vor dem See und im Schatten des Rathausturmes einfach eine „ganz besonders schöne Atmosphäre“, sagt der Veranstalter, der im Sommer stets besonders gefordert ist. Nicht nur die drei Cover-Rockreihen richtet er aus, sondern auch das über 31 Tage gehende „Strohländle“ in Leonberg.

Für Kornwestheim ist der Tag eng getaktet. Wenn der Wochenmarkt um 12 Uhr das Feld räumt, beginnen die Arbeiter mit dem Aufbau. Von 18 bis 22 Uhr wird gerockt, dann wird pünktlich Schluss gemacht, damit bis Mitternacht wieder alles abgebaut werden kann. Am Mittwochmorgen ist von Kornwestheim rockt nichts mehr zu sehen – bis auf die große Bühne, die die fünf Wochen auf dem Marktplatz stehen bleibt.

Artikel bewerten
7
loading
 
 

Sonderthemen