Kornwestheim Museum und Lehrstellwerk öffnen ihre Pforten

Von
Technik im Lehrstellwerk Foto: Archiv/factum

Kornwestheim - Beim bundesweiten Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag, 8. September, öffnen wieder Museen und Denkmäler ihre Pforten und laden alle Interessierten zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Das Motto in diesem Jahr: „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“.

Auch in Kornwestheim gibt es zwei Einrichtungen, die am Tag des offenen Denkmals teilnehmen. Das Museum im Kleihues-Bau öffnet am Sonntag von 11 bis 18 Uhr die Türen, der Eintritt ist an diesem Tag frei. Für 14 Uhr lädt Museumsleiterin Saskia Dams zum Architektur- und Ausstellungsrundgang ein. Die Führung kostet 2,50 Euro pro Person. Ebenfalls um 14 Uhr startet im Museum im Kleihues-Bau der offene Bastelworkshop für Kinder und Familien. Gemeinsam mit dem Atelier Michael Bischof werden bunte Papierschnipsel zu verschiedenen Kunstwerken gebastelt und verarbeitet. Wer also Lust auf eine kreative Abwechslung hat, kann bis 17 Uhr den kostenlosen Workshop besuchen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Auch das Kornwestheimer Lehrstellwerk (Jahnstraße 27) hat am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet, was besonders für Eisenbahnfans interessant sein dürfte. Vorführungen gibt es um 11 und 14 Uhr.

Die Deutsche Stiftung Denkmalsschutz koordiniert seit 1993 den bundesweiten Aktionstag. Ihr Ziel ist es, öffentlich an Denkmäler zu erinnern und zudem das Interesse an Kunst, Kultur und Geschichte zu wecken.

Artikel bewerten
3
loading
 
 

Sonderthemen