Kornwestheim Polizei geht erfolgreich gegen Dealer vor

Von
Polizei im Einsatz Foto: dpa

Kornwestheim - Dem Polizeirevier Kornwestheim ist in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizeidirektion Böblingen ein Schlag gegen einen Rauschgiftring gelungen. Die Ermittlungen begannen im Februar, sie mündeten nun in der Festnahme und Inhaftierung von zwei Tatverdächtigen aus Kornwestheim im Alter von 16 und 24 Jahren. Der Vorwurf lautet auf gemeinschaftlichen Handel mit Betäubungsmitteln.

Während der teilweise verdeckt geführten Ermittlungsmaßnahmen gewannen die Rauschgiftfahnder die Erkenntnis, dass der 24-Jährige als Drahtzieher fungierte und den 16-Jährigen als Kurier und Verkäufer einsetzte.

Gemeinsam setzten die beiden jungen Männer wohl mehrere Kilogramm in Stuttgart erworbenes Marihuana im Stadtgebiet von Kornwestheim ab und bestritten damit laut der Polizei einen beträchtlichen Teil ihres Lebensunterhalts. Unterstützung erhielten sie dabei von einem 21-Jährigen, der sich als weiterer Lieferant anbot, sowie von zwei 19- und 22-Jährigen, die verkaufsfertiges Marihuana bei sich zwischenlagerten. Bei richterlich angeordneten Durchsuchungsmaßnahmen stellten die Ermittler in den Wohnräumen der Tatverdächtigen neben geringen Mengen Marihuana auch elf Mobiltelefone, verschiedene Speichermedien sowie Waffen sicher: eine Machete und einen Elektroschocker.

Die 24 und 16 Jahre alten Haupttatverdächtigen wurden festgenommen und dem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt. Die von der Staatsanwaltschaft gegen sie beantragten Haftbefehle wurden in Vollzug gesetzt und sie wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingewiesen.

Artikel bewerten
27
loading
 
 

Sonderthemen