Kornwestheim Premiere: Der neue Wintermarkt soll rocken

Von
Beim Streetfood-Wintermarkt wird eine Feuershow mit der Gruppe Fire on Drums geboten. Foto: z

Kornwestheim - Kulinarische Spezialitäten aus Mexiko, Kroatien, Griechenland, Asien, Holland, Frankreich, Venezuela und den Vereinigten Staaten, zubereitet in modernen Foodtrucks und serviert im vorweihnachtlichen Ambiente: Diese neuartige Kombination soll es kommende Woche auf dem Holzgrundplatz geben. Erstmals veranstaltet die Stadt einen Streetfood-Wintermarkt – und zwar an gleich vier Tagen.

Wie kam es zu der Idee?

Ursprünglich sollte es auf dem Holzgrundplatz einen Weihnachtsmarkt mit professionellen Anbietern nach bekanntem Muster geben. Mit dem Markt im Alten Dorf am zweiten Adventswochenende gibt es eine solche Veranstaltung aber bereits in der Stadt. Auch in der Umgebung sind solche Angebote zuhauf zu finden. „Daher wollten wir uns dieses Mal auf Essen und Trinken beschränken“, erläutert Elvira Saverschek vom Stadtmarketing. Es ist die wohl letzte Veranstaltung, die der in Auflösung befindliche Verein unterstützt. Über Mitglied Jens Bartmann kam der Kontakt mit Tom Sanchez zustande, der Streetfood-Festivals organisiert und die Idee zu dem speziellen Markt hatte.

Wie wird für vorweihnachtliche Stimmung gesorgt?

Da der Wintermarkt auch am ersten Adventswochenende stattfindet, soll ein vorweihnachtliches Ambiente geschaffen werden. Geplant ist es, Lichterketten aufzuhängen sowie Speisen und Dekorationen auf das Thema auszurichten. Darüber hinaus wird zum ersten Mal die Weihnachtsbeleuchtung in der Stadt eingeschaltet. Angeordnet werden die Foodtrucks um den Brunnen am Holzgrundplatz herum, an dem ein weihnachtlich geschmückter Baum aufgestellt werden soll, verrät Elvira Saverschek.

Welche Foodtrucks beteiligen sich?

Vom Burger über Tacos, Burritos bis hin zu Tapas und Cevapcici: Die Auswahl in Kornwestheim umfasst viele unterschiedliche Gerichte aus aller Welt, die frisch zubereitet werden. Auch süße Snacks wie Poffertjes und Crêpes werden verkauft. Die Garküchen und Pavillons bieten außerdem heiße und kalte Getränke. Mindestens ein Dutzend Foodtrucks soll nach Kornwestheim rollen.

Wann ist der Markt geöffnet?

Los geht es am Donnerstag, 28. November, um 18 Uhr. Am Freitag, 29. November, öffnet der Markt um 17 Uhr. Am Samstag und Sonntag, 30. November und 1. Dezember, bereits um 12 Uhr. An den ersten drei Tagen ist abends um 22 Uhr Schluss. Am letzten Tag schließt der Markt schon um 19 Uhr.

Was wird sonst noch geboten?

An den vier Tagen sollen mit dem Rahmenprogramm unterschiedliche Zielgruppen angesprochen werden. So spielt am Freitag nach der offiziellen Eröffnung das städtischen Jugendblasorchester um 18 Uhr und im Anschluss, ab 19 Uhr, die Band Simply Live, die Musik verschiedener Richtungen darbietet. Der Freitag steht unter dem Motto „Christmas Pop“. Voraussichtlich ab 18 Uhr tritt dann die für ihren Schwaben-Pop bekannte Gruppe Brozzo auf. Für Samstag sind Auftritte von Joe Fox (tagsüber) und der fünfköpfigen Coverband Rock Spirit, die wahrscheinlich von 18 bis 22 Uhr zu hören ist, unter dem Motto „Christmas Rock“ geplant. Der letzte Tag wird mit Musik von Joe Fox und der Feuershow um 18 Uhr zum Familientag. Nachmittags werden Jonglage und Feuerkunststücke vorgeführt. In der Planung für Sonntag sind außerdem kindgerechte Angebote. An den Details des Programms wird noch gefeilt.

Wie werden sich die Einzelhändler betreiligen?

Auch die Kornwestheimer Gewerbetreibenden unterstützen den Streetfood-Wintermarkt mit diversen Aktionen, die vor allem den Donnerstagabend und den Freitag betreffen, erklärt Elvira Saverschek. Einige Einzelhändler haben sich besondere Rabatte und Angebote überlegt, um Kunden vor oder nach dem Besuch des Wintermarktes zu einem Bummel durch ihre Geschäfte zu verführen.

Artikel bewerten
3
loading
 
 

Sonderthemen