Kornwestheim Stadt baut Photovoltaik aus

Von Oliver von Schaewen
Die Solarenergie wird immer wichtiger. Foto: dpa/Sven Hoppe

Die Photovoltaik auf den Liegenschaften der Stadt Kornwestheim soll schnellstmöglich ausgebaut werden. Darüber waren sich die Stadträte in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik fraktionsübergreifend einig. Die Stadtverwaltung hatte eine Potenzialanalyse erstellt. Den Anfang im rund eine Million Euro schweren Ausbauprogramm für 15  Gebäude bis zum Jahr 2029 machen die Eugen-Bolz-Schule und die Galerie im Jahr 2023 mit PV-Anlagen für je 18 400 Euro und 10 Kilowatt-Peak (kWp). Eine größere Investition steht 2024 und 2025 an: Das Schulzentrum soll Solaranlagen mit 194 kWp für 328 000 Euro erhalten.

Bisher sind Solarmodule auf 15 Gebäuden der Stadt Kornwestheim in Betrieb. Die fünf städtischen Anlagen erzielen rund 178 Kilowatt-Peak, die Fremdanlagen 276 Kilowatt-Peak. Das Gesamtpotenzial beläuft sich laut der Analyse auf 871 Kilowatt-Peak bis 1,19  Megawatt-Peak.

Artikel bewerten
6
loading