Kornwestheim - Man wolle als Vorbild vorangehen, verkündete die Stadt Anfang der Woche – die Verwaltungsspitze machte es deshalb gleich mutig vor: Oberbürgermeisterin Ursula Keck, Erster Bürgermeister Daniel Güthler und Bürgermeisterin Martina Koch-Haßdenteufel (Foto links, von links) ließen sich diese Woche ein Stäbchen in die Nase stecken. Testergebnis: negativ. Durchgeführt werden die Tests, die für jeden städtischen Mitarbeiter kostenfrei sind, im Rathaus, am Bauhof und in der Stadtgärtnerei. Das Angebot ist nur ein kleiner Baustein der Teststrategie, die die Stadt Kornwestheim fahren will: Neben Mitarbeitern der Stadt und bald auch Schülern und Lehrern können ab Freitag die restlichen Kornwestheimer prüfen lassen, ob sie an Corona erkrankt sind. Dafür hat die Stadt zwei Testzentren, eines davon im Salamander-Areal (Foto rechts), aufgebaut. Ein Termin kann online unter kornwestheim.covid19-testtermin.de oder telefonisch unter 07 15 4 / 2 02­ 80 21 gebucht werden. Die Hotline ist montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr, montags von 14 bis 18 Uhr, dienstags und mittwochs von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr besetzt. (she) Foto: Sophia Herzog