Kornwestheim Über Hundekot gestritten

Von
Hundehäufchen sind selten gern gesehen. Foto: dpa

Kornwestheim - Nach einer Auseinandersetzung, die sich am Dienstag gegen 18.35 Uhr in der Friedrichstraße ereignet hat, sucht das Polizeirevier Kornwestheim nach Zeugen. Sie werden gebeten, sich unter Telefon 0 71 54 / 13 13 0 zu melden.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein unbekannter Mann mit einer weiblichen Begleitung und einem Hund in der Straße unterwegs. Nachdem der Hund dort sein Geschäft verrichtet und der Mann, der das Tier an der Leine führte, den Kot nicht beseitigt hatte, wurde er von einem 29-Jährigen auf sein Fehlverhalten hingewiesen. Es entwickelte sich ein Streit, der Unbekannte ging wütend auf den 29-Jährigen zu. Im weiteren Verlauf soll er mit der Faust ausgeholt haben und wollte den 29-Jährigen vermutlich schlagen. Die Lebensgefährtin des 29-Jährigen konnte den Angriff mit einem lauten Schrei unterbinden. Der Querulant erschrak und brach sein Vorhaben ab. Allerdings soll er gegenüber dem 29 Jahre alten Mann Bedrohungen ausgesprochen und eine drohende Geste gezeigt haben.

Vor dem Eintreffen der Polizei machte sich das Duo mit dem Hund aus dem Staub. Die Fahndung blieb ohne Erfolg. Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen Mann mit lichter Kopfbehaarung im Alter von etwa 40 Jahren, der circa 180 Zentimeter groß ist. Er trug ein weißes T-Shirt mit schwarzer Aufschrift, eine dunkelblaue Bauarbeiterhose und schwarze Adidas-Schuhe. Seine weibliche Begleitung ist mutmaßlich Mitte 40, hat kurzes, graues Haar und ist etwa 170 Zentimeter groß. Der braune Hund hat eine Schulterhöhe von etwa 40 Zentimeter.

Artikel bewerten
5
loading
 
 

Sonderthemen